Schäden werden begutachtet

Nach Unwetter: Viele Frankenberger Motorhauben mit Hagel-Dellen

So groß wie Kirschen: Dicke Hagelkörner fielen am Sonntag, 22. April, an vielen Orten im Frankenberger Land vom Himmel.
+
So groß wie Kirschen: Dicke Hagelkörner fielen am Sonntag, 22. April, an vielen Orten im Frankenberger Land vom Himmel.

Frankenberg. Hagelkörner – teilweise so groß wie Tischtennisbälle – sind am 22. April in Frankenberg auf Häuser und Autos geprasselt.  Jetzt werden die Schäden begutachtet.

Im Auftrag des Landwirtschaftlichen Versicherungsvereins Münster (LVM) und anderer Gesellschaft hat ein „Hagelschadenszentrum“ in einer Halle des Opel-Autohauses Behlen in der Siegener Straße eröffnet. Dort werden die Schäden begutachtet und auch repariert.

Hagelschaden: Techniker Kevin Dombrowski (vorn) aus Nienburg bei Hannover hat eine Stelle auf der Motorhaube markiert. Dahinter (von links) Stephan Helmonds, Silke Helmonds, Iris Mitsch und deren Mitarbeiterin Gabi Miklitsch. 

 „Vier Sachverständige der LVM aus Münster sind hier im Einsatz“, sagt Iris Mitsch, die in Frankenberg eine Versicherungsagentur leitet. Nach ihren Worten haben LVM-Kunden bisher etwa 90 Hagelschäden an Pkw gemeldet. „Dazu kommen noch viele kaputte Dachluken und Rollläden“, ergänzt Mitarbeiterin Gabi Miklitsch. Zunächst gehe es um eine „Sammelbegutachtung“, so Stephan und Silke Helmonds von der LVM-Agentur Garthe & Helmonds.

„Die Kunden bekommen hier ein Rundum-Sorglos-Paket“, sagt Simone Gräter aus UIm von Hagelschaden-Zentrum. Bis auf die vereinbarte Selbstbeteiligung sei die Hagelschaden-Beseitigung, bei abgeschlossener Teilkasko, kostenlos. Die Kunden bekommen sogar einen kostenlosen Leihwagen für die Zeit der Reparatur.

Anlaufstelle: Beim Autohaus Behlen in Frankenberg wurde ein Hagelschaden-Zentrum eingerichtet.

„Dellen-Drücker“ sind heiß begehrte Fachkräfte – nicht nur bei Hagelschäden. Kevin Dombrowski (27) aus Nienburg an der Weser ist ein solcher Techniker. Eigentlich sei er gelernter Landwirt und Schweißer, erzählt Dombrowski. Die „lackierfreie Instandsetzung“ von Beulen und Dellen habe er in einem sechsmonatigen Lehrgang bei VW in Hannover gelernt.

Etwa 300 Hagelschäden hat die Firma Dannler zu bearbeiten, die auf Unfallreparaturen und Lackierungen von Fahrzeugen spezialisiert ist. Zunächst würden die Schäden dokumentiert und begutachtet, sagt Heike Dannler. Dann entscheide der Kunde, ob der Schaden „fiktiv abgerechnet“ (ausbezahlt) oder repariert werde. Die Dellendrücker, von denen die Firma Dannler zwei eigene Kräfte beschäftigt, sprechen übrigens immer von „Instandsetzung“. Gespachtelt und neu lackiert wird nur im Notfall.

Die meisten Hagelschäden lägen im Bereich zwischen 500 und 5000 Euro, sagt Heike Dannler. „Wenn man sein Auto nochmal verkaufen möchte, sollte man Hagelschäden auf jeden Fall reparieren lassen.“

Täglich zwei Überstunden

Um die vielen Hagelschäden abzuarbeiten, sind bei der Firma Dannler Überstunden angesagt. „Wir arbeiten zwei Stunden pro Tag länger“, berichtet Heike Dannler.

Noch gut in Erinnerung hat sie das letzte Hagelschaden-Ereignis im Sommer 2016: „Damals hatten wir über sieben Monate mit Hagelschäden zu tun und haben an die 1000 Autos instandgesetzt.“

Unwetter auch andernorts

Nicht nur in Waldeck-Frankenberg, sondern auch im Kreis Kassel kam es am 22. April zu heftigen Unwettern: In Wolfhagen beispielsweise fielen golfballgroße Hagelkörner vom Himmel 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.