Neige aus dem Stall von Lothar und Stefan Christ ist Miss Frankenberg

+
Kürung zur Miss Frankenberg: (von links) Tamara Christ mit Tochter, Milchkönigin Svenja Löw, Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß und Züchter Stefan Christ aus Grüsen mit der Schwarzbunten "Neige". Foto: mjx

Frankenberg. Bei der Bezirkstierschau am Samstag in Frankenberg wurde die Schwarzbunte "Neige" aus dem Stall von Lothar und Stefan Christ aus Grüsen zur "Miss Frankenberg" gekürt.

Unter dem Beifall der Züchterkollegen und vieler Zuschauer wurde der Siegerkuh von Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß die Schärpe umgelegt. Zu den ersten Gratulanten gehörte die hessische Milchkönigin Svenja Löw aus Jügesheim im Landkreis Offenbach.

Weil die heimischen Landwirte Mitte Mai Silage herstellen müssen, wurden bei der Tierschau diesmal allerdings weniger Milchkühe als in den vergangenen Jahren präsentiert. "Trotzdem war die Qualität der Tiere sehr gut", bilanzierte letztlich Schauleiterin Ute Ermentraudt vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen. Die Bezirkstierschau für den Altkreis Frankenberg sei wieder einmal ein "Spiegelbild der heimischen Landwirtschaft" gewesen.

Von einer "gedrückten Stimmung" insbesondere unter den Milchbauern sprach Heinrich Heidel, der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Frankenberg. Er begründete diese Stimmung vor allem mit der aktuellen Preissituation auf dem Milchmarkt. "Da gehen schon Existenznöte um." Zu den aktuellen Preisen könne die deutsche Landwirtschaft in Zukunft nicht mehr funktionieren, sagte Heidel: "Unsere Lebensmittel müssen umgehend wieder einen Wert erhalten", forderte der Verbandsvorsitzende.

Bei der Tierschau wurden diesmal keine Pferde präsentiert. Wegen eines Pferde-Virus` im Nachbarkreis Marburg-Biedenkopf war die geplante Pferdeschau abgesagt worden: "Das war die richtige Entscheidung", sagte Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß. Im Vorfeld waren etwa 20 Pferde für die Tierschau angemeldet worden - "wegen der aktuellen Sachlage hätten die Pferdevorführer ohnehin von der Veranstaltung Abstand genommen", sagte der Bürgermeister. (mjx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.