Neubau für Studium-Plus: Spatenstich ist noch nicht in Sicht

Standort Uferstraße: Für die Technische Hochschule Mittelhessen wird in Frankenberg ein Neubau neben der Sparkasse geplant. Archivfoto:  Paulus

Frankenberg. Für den Start des Neubaus zur Unterbringung des Dualen Hochschulstudiums Studium-Plus in Frankenberg gibt es noch keinen Termin. Das sagte Landrat Dr. Reinhard Kubat im Kreistag.

Vorausgegangen war eine Anfrage der FDP, die wissen wollte, wann mit dem Neubau des Hochschulgebäudes begonnen werde. Die Fraktion forderte den Kreisausschuss mit Landrat Dr. Reinhard Kubat an der Spitze dazu auf, dieser Baumaßnahme Priorität einzuräumen, damit die erfolgreiche Bildungsarbeit von Studium-Plus eine Zukunft habe.

Zur Erinnerung: Die Sparkasse Waldeck-Frankenberg plant, bei dem Projekt als Bauträger aufzutreten und das Gebäude an den Landkreis zu vermieten. Dieser will es Studium-Plus danach kostenfrei zur Nutzung zur Verfügung stellen. Die FDP-Fraktion befürchtet jedoch, dass ähnlich wie beim geplanten Krankenhaus-Neubau in Frankenberg, von dem sich die Sparkasse mittlerweile als Bauträger verabschiedet hat (wir berichteten), dieses Modell nun auch nicht mehr beim Neubau des Gebäudes für das Studium-Plus zum Tragen komme.

Landrat Kubat sagte daraufhin, dass derzeit noch eine umfangreiche Prüfung dahingehend laufe, in welcher Form ein Neubau erfolgen und gestaltet werden könne. Unter anderem werde vom Land Hessen geprüft, ob und inwieweit ein das Projekt ausgeschrieben werden müsse. „Das Ziel des Neubaus wird konsequent weiterverfolgt“, stellte Kubat klar.

Angesichts der laufenden Prüfung könnten zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch keine belastbaren Aussagen zu einem Baubeginn getroffen werden. „Wir wollen also nach wie vor von einem Baubeginn in diesem Jahr ausgehen“, sagte der Landrat im Kreistag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.