Neues Gleis auf alter Strecke

Arbeiten auf Bahnabschnitt Frankenberg-Viermünden bis 22. Oktober

Gleisumbauarbeiten: Ein mächtiger Bauzug erneuert derzeit auf der Bahnstrecke zwischen Frankenberg und Viermünden (Foto) mit viel Getöse Schienen, Schwellen und Schotter. Die Arbeiten laufen bis zum 22. Oktober.
+
Gleisumbauarbeiten: Ein mächtiger Bauzug erneuert derzeit auf der Bahnstrecke zwischen Frankenberg und Viermünden (Foto) mit viel Getöse Schienen, Schwellen und Schotter. Die Arbeiten laufen bis zum 22. Oktober.

Auf der 121 Jahre alten Eisenbahnstrecke zwischen Frankenberg und Viermünden laufen seit geraumer Zeit intensive Arbeiten. Gleisumbau erfolgt auf diesem 5,9 Kilometer langen Abschnitt. Kosten: rund 3,6 Millionen Euro.

Frankenberg/Viermünden – Ein mächtiger Bauzug des Bahnbauunternehmens Strabag aus Berlin erneuert mit viel Getöse Schienen, Schwellen und Schotter. Die Arbeiten an den Gleisen haben am 13. September begonnen und finden tagsüber statt. Vorgesehenes Ende: 22. Oktober.

Große Rolle: Bei den Gleisumbauarbeiten kommt auch Vlies zum Einsatz. Es wird direkt unter den Schwellen ausgerollt. Damit soll Feuchtigkeit aus dem Gleisbett zurückgehalten werden.

Es könne zu Lärmbelästigungen kommen, informierte die Kurhessenbahn die Anlieger. Außerdem müssten in Frankenberg die Bahnübergänge Jahnstraße und Wilhelmstraße zeitweise für Logistikfahrten und Umbauphasen gesperrt werden.

Am Bahnübergang Jahnstraße beispielsweise werden beim Passieren des Bauzuges die Schranken und das Rotlicht durch Bänder über die Fahrbahn ersetzt. „Dort wurde die Technik ausgeschaltet. Sonst würde es zu Störungen der Anlage kommen. Schranken könnten geschlossen bleiben“, berichtete Hans-Martin König, Leiter Infrastruktur der Kurhessenbahn, auf Anfrage unserer Zeitung.

Hans-Martin König, Leiter Infrastruktur der Kurhessenbahn

Die Verbindung Frankenberg-Korbach war viele Jahre stillgelegt. Erst vor ziemlich genau sechs Jahren ist der reguläre Eisenbahnverkehr auf der reaktivierten Strecke komplett wieder aufgenommen worden. Derzeit gibt es diese Gleisarbeiten. Frage: Warum jetzt nach so relativ kurzer Zeit? König: „Es handelt sich um den Austausch des Gleises im Zuge der normalen Instandsetzung. Bei der Wiederinbetriebnahme der Strecke 2015 gab es am Gleis zwischen Herzhausen und Frankenberg keine Erneuerungsarbeiten, da dieser Bereich in Betrieb war und wir aus wirtschaftlichen Erwägungen die Restnutzungsdauer ausschöpfen wollten.“

Signal- und Schrankentechnik sei von den aktuellen Gleisarbeiten nicht betroffen. König: „Teilweise werden die Bahnübergangsbeläge erneuert. Dies erfolgt zum Beispiel am Bahnübergang Frankenberger Wehrweide unterhalb des Krankenhauses. Dabei wird dann auch die Umlaufsperre für Fußgänger errichtet, damit die Pfeifsignale der Züge entfallen können.“

Strecke gesperrt: Ersatzverkehr mit Bussen

Für die Gleisumbauarbeiten zwischen Frankenberg und Viermünden fallen bis zum 22. Oktober alle Zugfahrten auf der Verbindung Frankenberg-Korbach aus. Stattdessen gibt es einen Ersatzverkehr mit Bussen. Darin können übrigens keine Fahrräder mitgenommen werden. Zudem fährt der Zug ab Marburg um 21.29 Uhr nach Frankenberg in diesem Zeitraum an Sonn- und Feiertagen sieben Minuten später. Grund sei „eine baustellenbedingte Fahrzeugwende“ in Marburg.

Gleisumbauarbeiten: Ein mächtiger Bauzug erneuert derzeit auf der Bahnstrecke zwischen Frankenberg und Viermünden mit viel Getöse Schienen, Schwellen und Schotter.
Gleisumbauarbeiten: Ein mächtiger Bauzug erneuert derzeit auf der Bahnstrecke zwischen Frankenberg und Viermünden mit viel Getöse Schienen, Schwellen und Schotter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.