Offenbar erster Fall von Ehec in Waldeck-Frankenberg

Waldeck-Frankenberg. Im Landkreis Waldeck-Frankenberg gibt es offenbar eine erste Infektion mit dem gefährlichen Darmkeim Ehec. Wie die Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, Dr. Hannelore Wendt, der HNA am Dienstag erklärte, sei ein Fall „so gut wie bestätigt“.

Ein weiterer Verdachtsfall habe sich nicht bestätigt, bei einem sei das Ergebnis noch offen.

Symptome und erste Laboruntersuchungen ließen allerdings für eine Person, die im Kreiskrankenhaus Frankenberg behandelt wird, den Schluss zu, dass es sich um eine Ehec-Infektion handelt, sagte Hannelore Wendt.

Derzeit werde der Fall noch in vollem Umfang nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Diagnostik überprüft. (mam)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.