Orchesterklassen und Jugendorchester der Edertalschule stellten sich vor

Schöner Zusammenklang: Das Jugendorchester der Edertalschule zeigte sich beim Adventskonzert in der Kulturhalle in guter Besetzung und mit breitem Repertoire. Fotos: Völker

Frankenberg. Die Orchesterklassen und das Jugendorchester des Frankenberger Gymnasiums Edertalschule haben sich bei einem Adventskonzert vorgestellt.

Schlussbild ganz in Weiß, über 100 junge Instrumentalisten verneigen sich stehend, und den applaudierenden Zuhörern ist klar: Um den Orchesternachwuchs braucht sich die Frankenberger Edertalschule keine Sorgen zu machen.

In der Kulturhalle stellten sich beim traditionellen Adventskonzert des Gymnasiums erstmals die Jüngsten aus der Orchesterklasse 5e mit ihrem Lehrer Matthias Müller, die bereits fortgeschrittene Orchesterklasse 6e mit Torsten Herguth sowie das Jugendorchester mit Gertrud Will und Martin Fischer vor.

Etwa 400 Besucher sangen zu Beginn mit den drei Instrumentalgruppen „Wir sagen euch an den lieben Advent“, bevor Schulleiter Stefan Hermes den Schülern und Besuchern deutlich machte, welchen hohen Stellenwert die Breitenarbeit des Gymnasiums mit Schwerpunkt Musik hat.

Er dankte den beteiligten Kollegen, aber auch den Lehrern der Musikschule des Kreises für ihre intensive Ausbildungsarbeit. Dass den Kindern der Umgang mit den neu erlernten Instrumenten einen Riesenspaß bereitet, war während des Konzerts immer wieder zu spüren.

Für ein Kuchenbüffet am Rande hatten Eltern und freiwillige Helfer gesorgt. Sie und die Besucher mit ihren Spenden unterstützten den Benefizcharakter der Veranstaltung, die im Zeichen von „Nächstenliebe, Solidarität und Toleranz“ stehen sollte. Der Erlös war für das Netzwerk Flüchtlingshilfe in Frankenberg bestimmt. (zve)

Mit welchen Liedern und Beiträgen die Schüler die Zuschauer beeindruckten, das lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Orchesterklassen und Jugendorchester der Edertalschule stellten sich vor

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.