So reagiert der Ortsvorsteher auf den Streich

Ortsschilder überklebt: Aus Viermünden wurde Biermünden

Auch ein Hinweisschild an der B 252 wurde manipuliert.
+
Ein Viermündener Hinweisschild an der B 252 und ein Ortseingangsschild wurden von Unbekannten manipuliert.

Da stimmt doch was nicht: Auf Ortsschildern des Frankenberger Stadtteils Viermünden hatte jemand das V zum B gemacht. So wurde aus Viermünden Biermünden.

Viermünden – Ob es ein „Schild“-Bürgerstreich war oder spontan aus einer Bierlaune heraus erfolgte, weiß Viermündens Ortsvorsteher Matthias Armand auch nicht. Aber er nimmt die Sache mit Humor: Am Wochenende hatte jemand den Anfangsbuchstaben des Ortsnamens auf dem Eingangsschild aus Richtung Schreufa mit schwarzem Klebeband überklebt und den Frankenberger Ortsteil Viermünden kurzerhand in Biermünden umbenannt.

Ebenfalls umgeändert wurde der Ortsname auf einem Hinweisschild, das an der Ederbrücke an der B 252 steht. „Biermünden 1 km“ war dort am Sonntag zu lesen. Inzwischen ist an der Bundesstraße das B wieder zum V gemacht worden.

„Das wäre doch ein toller Aprilscherz“, sagte Armand gegenüber der HNA und hatte auch gleich die passende Schlagzeile dazu parat: „Ort wird umbenannt – Bierbrauerei sponsert neue Ortsschilder.“ Die Anregung zur Namensänderung werde er gleich mal in der nächsten Ortsbeiratssitzung vorbringen, kündigte Armand scherzhaft an. „Große Fußballclubs benennen ihre Stadien schließlich auch nach ihren Sponsoren.

Umbenannt: Viermündens Ortsvorsteher Matthias Armand nimmt es mit Humor.

Ihm seien die Bilder mit den manipulierten Schildern über soziale Netzwerke zugeschickt worden, sagte Matthias Armand, ehe er sich das selbst vor Ort anschaute. Wer ursprünglich dahintersteckt, weiß er nicht. „Wenn die Schilder nicht beschädigt sind, ist es ein schöner Gag“.

Er habe die Stadt über den Vorfall informiert, sagte der Viermündener Ortsvorsteher. Ein Schaden ist durch den Streich offenbar nicht entstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.