Fahrer schwer verletzt

Paketdienst-Transporter kippt bei Geismar um

+
Umgekippt: Dieser Transporter eines Paketdienstes verunglückte bei Geismar. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Geismar. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 bei Geismar ist am Montagmorgen ein Mann schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr. Der 26 Jahre alte Fahrer eines Paketdienstes befuhr laut Polizei die Bundesstraße von der Kläranlage in Richtung Geismar. Aus noch ungeklärten Gründen kam der Transporter – ein Renault Traffic – in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab.

Aktualisiert um 14.35Uhr

Der Transporter fuhr über die dort aufsteigende Leitplanke, kippte auf die Beifahrerseite und rutschte noch etwa 50 Meter seitlich über eine Wiese. Dabei wurde der Tank des Fahrzeuges aufgerissen und der Fahrer mit einem Arm eingeklemmt. Couragierte Ersthelfer hoben den Transporter so weit an, dass der Arm befreit wurde.

Die Frankenberger Feuerwehr war mit elf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort. Nach den Worten des Frankenberger Stadtbrandinspektors Martin Trost mussten die Brandschützer kein schweres Gerät einsetzen. „Wir haben nur den Rettungsdienst unterstützt“, sagte Trost. Wegen möglicherweise ausgelaufenen Kraftstoffes war die Straßenmeisterei vor Ort. Die Höhe des entstandenen Schadens war am Nachmittag noch unklar.

112-magazin.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.