Bei Burgwald

Feuer in Scheune gelegt: Zündelnde Kinder lösen Großeinsatz der Feuerwehr aus - Riesiger Schaden

Zündelnde Kinder haben in Burgwald im Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Scheune in Brand gesteckt  -die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. (Symbolbild)
+
Zündelnde Kinder haben in Burgwald im Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Scheune in Brand gesteckt -die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. (Symbolbild)

Zwei Kinder haben am Dienstagabend in Burgwald beim Zündeln eine Scheune in Brand gesteckt - der Schaden ist hoch.

Burgwald - Laut Polizei haben die beiden Kinder aus Burgwald-Ernsthausen im Alter von 9 und 11 Jahren gegen 18.10 Uhr in einer Scheune gezündelt, die als Lagerstätte für landwirtschaftliche Erzeugnisse genutzt wurde. Demnach hätten die beiden Jungen unter dem Vordach der Scheune etwas Stroh aufeinander gestapelt und diesen dann angezündet.

Der brennende Strohhaufen sei dann allerdings außer Kontrolle geraten und habe auf die ausschließlich mit Stroh gefüllte Scheune übergegriffen - diese geriet in Vollbrand. Die Feuerwehren aus Burgwald und Münchhausen konnten ein Übergreifen des Brandes auf das neben der Scheune befindliche unbewohnte Wohnhaus verhindern.

Die beiden Kinder entfernten sich zunächst vom Brandort, konnten aber durch Zeugenhinweise ermittelt werden. Sie wurden von der Polizei den Erziehungsberechtigten übergeben. Den Schaden an der Scheune schätzen die Beamten auf etwa 50.000 Euro. (dir)

Einen Einsatz der Feuerwehr gab es am Dienstag auch in Willershausen. Im Juni ist in Frankenau ein landwirtschaftliches Anwesen niedergebrannt - viele Kühe sind gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.