58-Jähriger aus dem Oberen Edertal

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer ohne Führerschein zwei Mal in einer Nacht

+

Frankenberg. Ein Autofahrer aus dem Oberen Edertal ist der Polizei innerhalb von neun Stunden gleich zwei Mal ins Netz gegangen: Beide Male sei er stark betrunken gewesen, berichtete die Polizei. Und: Der Mann besitzt gar keinen Führerschein. 

Zunächst wurde eine Polizeistreife am Donnerstagabend um 19.15 Uhr in Frankenberg auf das Auto des Mann aufmerksam: Der Wagen fiel durch unkonventionelle Fahrweise auf, berichtete die Polizei am Freitag. Die Beamten hielten den Fahrer an und konnten bereits an der Atemluft des Mannes feststellen, dass dieser vermutlich zu tief ins Glas geschaut hatte. 

Daraufhin wurde ein Alkoholschnelltest durchgeführt. Das Ergebnis habe sehr deutlich über dem zulässigen Wert gelegen, sodass der Fahrer die Beamten ins Krankenhaus zur Blutentnahme begleiten musste. Die Fahrerlaubnis konnte dem 58-Jährigen nicht abgenommen werden, weil er gar keine besitzt.

Bei einer weiteren Streifenfahrt gegen 4.15 Uhr am frühen Freitagmorgen trauten die Beamten ihren Augen nicht: Das nur neun Stunden zuvor angehaltene Auto war wieder unterwegs, der Abgleich mit den amtlichen Kennzeichen brachte schnell Gewissheit, dass es sich um dasselbe Fahrzeug handelt. Auch der Fahrer war der gleiche wie am Vorabend.

Diesmal wollte der Mann scheinbar keine Konversation mit den Polizisten führen: Er trat das Gaspedal durch, um der Streife zu entkommen. Diese nahm die Verfolgung auf, setzte sich vor den Wagen und brachte ihn zum Stehen. Ein Fluchtversuch des 58-Jährigen zu Fuß scheiterte an der guten Fitness der Beamten - kurze Zeit später klickten die Handschellen. Ein weiterer Alkoholschnelltest ließ die Beamten staunen: Der Wert auf dem Display war noch höher als am Vorabend.

Erneut wurde der Unbelehrbare ins Krankenhaus gebracht, dort wurde eine zweite Blutprobe angeordnet und im Anschluss auf der Dienststelle eine weitere Anzeige gegen den Mann gefertigt.  

(www.112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.