Digitale Jahreshauptversammlung wählte neuen Vorstand

Rainer Kann leitet den TSV Geismar

Der neue Vorstand des TSV Geismar: (vorne von links) 2. Vorsitzender Mathias Eckel, Vorsitzender Rainer Kann, 3. Vorsitzender Julian Graß; (hinten von links) Schriftführer Jörg Schulze und 1. Kassierer Leon Frick.
+
Der neue Vorstand des TSV Geismar: (vorne von links) 2. Vorsitzender Mathias Eckel, Vorsitzender Rainer Kann, 3. Vorsitzender Julian Graß; (hinten von links) Schriftführer Jörg Schulze und 1. Kassierer Leon Frick.

Der TSV Geismar hat online getagt und einen neuen Vorstand gewählt. Vereinsvorsitzender ist Rainer Kann.

Der neue Vorstand hat einen Nachholtermin für das Festwochenende „100 Jahre TSV Geismar“ festgelegt. Das ursprünglich für Ende Juni 2020 geplante Jubiläum war der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Das Fest „100 (+1) Jahre TSV Geismar“ soll nun vom 25. bis 27. Juni 2021 als Open-Air-Veranstaltung auf dem Sportplatz stattfinden. Ein Programm soll kurzfristig im Sommer aufgestellt werden – je nachdem, was die Pandemielage zulässt. „Wir werden das Fest nicht noch einmal verschieben, auch wenn wir nur in einem ganz kleinen Rahmen oder vielleicht auch gar nicht feiern können“, sagte der neue Vorsitzende Rainer Kann.

Bei der Vorstandswahl hatte sich das bisherige Führungsgremium mit seinem Vorsitzenden Jörg Battefeld weitgehend nicht mehr zur Verfügung gestellt. „Ich höre auf“, teilte Battefeld den Mitgliedern mit – nach 16 Jahren Vorstandsarbeit sei es Zeit für einen Generationenwechsel. Vom alten Vorstand gehören nun nur Andreas Klinge, Matthias Sonntag und Andrea Plett auch noch dem neuen Vorstand an – teilweise in anderen Funktionen.

Im Jahresbericht erinnerte Battefeld vor allem an den Festakt zum 100-jährigen Vereinsbestehen am 1. März 2020. „Wir waren froh, dass wir den Gründungstag unseres Vereins noch feiern konnten“, sagte Battefeld. Weiter informierte er über eine neue Ballfangwand auf dem Trainingsplatz und die Erneuerung der Soccerfeldnetze.

Dass die Ziele der Seniorenfußballer in der Saison 2019/2020 trotz Corona-Pandemie erreicht worden seien, berichtete Fußball-Spartenleiter Simon Bohland. Er bilanzierte einen fünften Platz für die erste Mannschaft in der A-Liga, ebenfalls einen fünften Platz der zweiten Mannschaft in der B-Liga und sogar den Meistertitel für die dritte Mannschaft in der C-Liga. Über 26 Fußball spielende Kinder und drei Trainer aus Geismar. verteilt über alle Jugendfußballklassen, informierte Jugendleiter Rainer Kann. Die Geismarer Jugendlichen spielen unter anderem in der Jugendspielgemeinschaft Altefeld mit Frankenau zusammen.

Eine Erfolgsbilanz mit ersten und weiteren sehr guten Platzierungen der Tischtennisspieler lieferte Spartenleiter Uwe Eimer ab. Unter anderem sei die 1. Mannschaft in der Saison 2019/2020 Meister der Kreisliga geworden.

Über das Online-Angebot der Gymnastikgruppe zusammen mit Katharina Paul informierte Spartenleiterin Christina Graß. „Das Angebot wird sehr gut angenommen“, sagte Graß.

Auch Ehrungen langjähriger Mitglieder wurden in der Versammlung vorgenommen: 25 Jahre: Jens Westmeier, Jan Mütze; 50 Jahre: Uwe Frank, Karl-Heinz Paar und Bernd Seibert.  mjx

Der neue Vorstand des TSV Geismar

Der neue Vorstand des TSV Geismar setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender: Rainer Kann; 2. Vorsitzender: Mathias Eckel; 3. Vorsitzender: Julian Graß; 1. Kassierer: Leon Frick; 2. Kassierer: Andreas Klinge; 3. Kassierer: Andreas Plett; 1. Schriftführer: Jörg Schulze; 2. Schriftführer: Andrea Plett; 3. Schriftführer; Matthias Sonntag. Spartenleiter: Simon Bohland, Marco Paar (Fußball); Frank Salamon (Fußballjugend); Manuela Mitze-Schween, Diana Buchner-Paar (Gymnastik); Uwe Eimer (Tischtennis); Matthias Sonntag (Wandern).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.