1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Region Burgwald-Ederbergland lädt für Ende April zur Wanderwoche ein

Erstellt:

Von: Gerhard Meiser

Kommentare

Bei der Vorstellung der Wanderwoche vom 24. bis 30. April: (von links) Stefan Jakob (Bürgermeister Rosenthal), Caroline Jahnke (Region Burgwald-Ederbergland), Karl-Ludwig Ruckert (Wanderverein Rosenthal), Rüdiger Heß (Vorsitzender Region Burgwald-Ederbergland), Frank Gleim (Bürgermeister Gemünden), Silvia Ritter (Ederbergland Touristik), Armin Feulner (Marburg Stadt- und Land-Touristik), Heinrich Ernst (Wanderverein Frankenberg), Dr. Ursula Mothes-Wagner (Region Burgwald-Ederbergland) und Hans Waßmuth (Wanderverein Rosenthal).
Bei der Vorstellung der Wanderwoche vom 24. bis 30. April: (von links) Stefan Jakob (Bürgermeister Rosenthal), Caroline Jahnke (Region Burgwald-Ederbergland), Karl-Ludwig Ruckert (Wanderverein Rosenthal), Rüdiger Heß (Vorsitzender Region Burgwald-Ederbergland), Frank Gleim (Bürgermeister Gemünden), Silvia Ritter (Ederbergland Touristik), Armin Feulner (Marburg Stadt- und Land-Touristik), Heinrich Ernst (Wanderverein Frankenberg), Dr. Ursula Mothes-Wagner (Region Burgwald-Ederbergland) und Hans Waßmuth (Wanderverein Rosenthal). © Gerhard Meiser

Die Region Burgwald-Ederbergland mit Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß an der Spitze ist bereit für die neue Wandersaison. Für den Auftakt sorgt eine Wanderwoche auf klimafreundlichen Strecken von Sonntag, 24. April, bis Samstag, 30. April.

Frankenberg - „Wir präsentieren einige der schönsten Wandertouren der Region“, sagte Rüdiger Heß bei der Vorstellung der fünf Routen im Frankenberger Wildpark. Den Wanderfreunden wünschte er, auf allen Wegen sicher über Stock und Stein zu kommen. Beim Wanderauftakt mit dabei waren auch die Bürgermeister Stefan Jakob (Rosenthal) und Frank Gleim (Gemünden), deren Kommunen bei der Wanderwoche durchwandert werden, sowie Silvia Ritter von der Ederbergland-Touristik und Armin Feulner von der Marburg Stadt- und Land-Tourismus.

Die Region Burgwald-Ederbergland, die Ederbergland- Touristik sowie Marburg Stadt- und Land-Tourismus haben zu der Wanderwoche erstmals gemeinsam eingeladen – und zwar unter der Marke „Wandermärchen Burgwald-Ederbergland“.

„Wandern hat keine Grenzen“, freute sich Armin Feulner über diese Kooperation.

Der Dank des Vorsitzenden galt vor allem den ehrenamtlichen Helfern, die die Wanderwege erhalten. „Ohne sie würde es nicht gehen“, sagte Rüdiger Heß. Gerade in den Zeiten der Pandemie sei viel gewandert worden.

Premium-Stadtwanderweg „Marburger Ausblicke“

Als Höhepunkt der Wanderwoche nannte Heß die Eröffnung des Premiumstadtwanderwegs „Marburger Ausblicke“ am Samstag, 30. April. Der heimische Premiumstadtwanderweg „Frankenberger Blickwinkel“ werde von Einheimischen und Touristen gut angenommen, sagte der Bürgermeister in diesem Zusammenhang.

Von einem „vielfältigen Programm“ der Wanderwoche sprach Silvia Ritter von der Ederbergland-Touristik. Auf dem Butzmühlenweg mit dem Frankenberger Wanderverein könne unter anderem das Wettermuseum besichtigt werden.

Gemütlicher Abschluss

Die Bürgermeister Jakob und Gleim luden bereits zu einem „gemütlichen Abschluss“ der Sternwanderung über die Galgenbergtour zur Grillhütte Hertingshausen ein. Auf die beiden Anlässe „10 Jahre Lahnwanderweg“ und „Geburt des Premiumstadtwanderwegs“ machte Armin Feulner aufmerksam.

Das Programm der Wanderwoche

Sonntag, 24. April: Marathon und Halbmarathon „Wandern auf dem Treisbach“. Start 7 Uhr über 42,3 Kilometer; Start 10 Uhr über 20,9 Kilometer. Start und Ziel: Bürgerhaus Treisbach (Anmeldung: www.marathon-treisbach.de). Der Marathon führt nach Oberrosphe und über Stirnhelletour und Christenbergtour zur Waldenser Kirche in Todenhausen und zurück nach Treisbach; der Halbmarathjon verläuft über Amönau zum „Dreiländereck“ und ebenfalls zurück nach Treisbach.

Dienstag, 26. April: Der Wanderverein Frankenberg lädt zu einer etwa zwölf Kilometer langen „Wanderung auf dem Butzmühlenweg“ ein, Kaffee und Kuchen gibt es im Wettermuseum in Schreufa. Start ist um 10 Uhr am Parkplatz DGH/Wettermuseum in Schreufa. Anmeldungen sind möglich an: angelika-sachse@gmx.de, Telefon 06451/21984 oder heinrichernst28@web.de, Telefon 06456/360.

Donnerstag, 28. April: Geführte Wanderung über 8,5 Kilometer über die Premiumtour „Panoramaweg“ entlang der Wohra und den „Heiligen Eichen“, mit Aussicht auf das Wohratal und Rauschenberg. Rast mit Kaffee und Kuchen in der Schutzhütte des Bauernverbandes. Start und Ziel: 14 Uhr Wanderportal (bei Leppers) Bahnhofstraße 46 in Rauschenberg. Anmeldung: info@marburg-tourismus.de, 06421/99122-0, Gebühr 5 Euro pro Teilnehmer.

Samstag, 30. April: Sternwanderung über die Galgenbergtour zur Grillhütte Hertingshausen. Treffpunkt für Wanderer: Wohra: 14 Uhr. Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung unter info@wohratal.de; Gemünden: Anmeldung und Information: info@gemuenden-wohra.de; Rosenthal: Treffpunkt 14.30 Uhr an der Sport- und Kulturhalle. Anmeldung an karl-ludwig.ruckert@t-online.de.

Samstag, 30. April: Eröffnung des Premiumstadtwanderweges „Marburger Ausblicke“ und 10 Jahre Lahnwanderweg über acht Kilometer. Start: 11 Uhr am Wanderportal Gisonenweg 2-3 in Marburg. Anmeldung über Marburg Stadt- und Land-Tourismus. Im Schlosspark oberhalb des Wanderportals empfängt die Wanderfreunde festliche Posaunenmusik zur Eröffnung. Die Tour führt über Erzählstationen mit Dr. Henning Smolka und Karin Kirchhain am Schloss, der Elisabethkirche, der Augustenruhe bis zum Behring-Mausoleum und zurück. mjx

Auch interessant

Kommentare