Bei Rengershausen: Unverletzt aus Wrack geklettert

Die Unglücksstelle: Ein VW Touran (links) stürzte eine Böschung hinunter. Unterstützt von Feuerwehrleuten, konnte der Fahrer offenbar unverletzt aus dem Auto steigen. Foto: Hoffmeister

Großes Glück hatte ein 64 Jahre alter Mann aus Rengershausen bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 9 Uhr zwischen Rengershausen und Frankenberg ereignete.

Nach Angaben der Polizei war der Fahrer eines VW Touran nach Durchfahren einer scharfen Linkskurve mit seinem Wagen aus noch ungeklärten Gründen auf den unbefestigten Seitenstreifen geraten. Das Auto stürzte eine steile Böschung hinunter, wurde jedoch nach etwa vier Metern von zwei starken Bäumen aufgehalten. Weil das Auto auf der Fahrerseite lag, konnte der 64-Jährige seinen Wagen nicht aus eigener Kraft verlassen.

Die Feuerwehren aus Frankenberg und Rengershausen rückte mit 22 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an. Auch der Rettungsdienst und eine Notärztin eilten zur Unglücksstelle, weil ein Unfall mit eingeklemmter Person gemeldet war. Unter der Leitung des Frankenberger Stadtbrandinspektors Martin Trost sicherten Feuerwehrleute das Fahrzeug zunächst mit Stahlseilen und Mehrzweckzug gegen weiteres Abrutschen. Auch der stellvertretende Kreisbrandinspektor Bernd Berghöfer war vor Ort. Über zwei Steckleitern - eine im verunglückten Fahrzeug, eine außen angelehnt - konnte der Fahrer sein demoliertes Fahrzeug unverletzt verlassen.

Er kam nur zur Beobachtung ins Frankenberger Krankenhaus. Den Schaden am Auto schätzt die Polizei auf etwa 15 000 Euro.

An der Unglücksstelle herrschte allgemeines Aufatmen über den glücklichen Ausgang der Ereignisse. „Er hat noch nicht mal einen Leitpfosten mitgenommen“, schmunzelte eine Polizeibeamtin. (off)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.