Wichtige Partner beim Aufspüren von Personen

DRK-Rettungshunde übten in Frankenberg, Vermisste zu finden

+
Starkes Team: (von links) Thomas Gräf, Dr. Christine Elsner und Heidrun Wicht von der Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes zusammen mit ihrem „Mantrailer“. In Frankenberg übten sie das Suchen von vermissten Personen mitten in der Innenstadt.

Frankenberg. In Frankenberg waren hochspezialisierte Nasen unterwegs: Mitten in der Stadt, auf Pflastersteinen und Asphalt haben DRK-Rettungshunde das Riechen und Finden von Vermissten geübt.

Mit Erfolg: Nach getaner Arbeit gab es am Sonntag für die vierbeinigen Lebensretter Leckerlis als Belohnung – diesmal in Form von Leberwurst aus der Tube. „Die Rettungshunde sind für uns ganz wichtige Partner beim Aufspüren von vermissten Personen“, sagt Dr. Christine Elsner.

Zusammen mit ihrem Team bildet Dr. Christine Elsner in ganz Hessen sogenannte „Mantrailer“ aus. Mantrailing ist die Personensuche unter Einsatz von Gebrauchshunden. „Dabei wird der hervorragende Geruchssinn der Hunde ausgenutzt, das Mantrailing ist eine besondere Art der Suche nach vermissten Menschen vor allem in der Stadt“, erklärt Dr. Elsner.

In Frankenberg haben am Sonntag fünf Mantrailer aus ganz Hessen geübt, zu jedem Hund gehörte auch ein ausgebileter Hundeführer. Zudem standen zwei Suchgruppenhelfer zur Verfügung.

„Der Individualgeruch eines Menschen ist ganz wichtig“, sagt die Ausbilderin: „Die Hunde suchen immer nur nach dem Geruch dieser Person.“ Und: „Nur bestens ausgebildete Hunde werden für die Einsätze verwendet“ – beispielsweise bei der Suche nach dementen Personen: „Alle Hunde können suchen, aber nicht alle Hunde können trailen.“

Mehr über den Verlauf der Rettungshunde-Übung lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.  (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.