Ruhiger Jahreswechsel im Frankenberger Land

Roda startete mit Silvesterfeier ins Jubiläumsjahr

+
Party in Roda: Ein Teil des Festausschusses, Frauen, die die Silvesterfeier organisiert haben, und andere Gäste mit Wunderkerzen feierten im DGH. 

Frankenberger Land/ Roda. Überall im Frankenberger Land haben die Menschen Silvester gefeiert. Die Polizei meldet keine besonderen Vorkommnisse. Für Roda hat ein Jubiläumsjahr begonnen.

Mit einer Silvesterparty im DGH haben Rodaer in ihr Jubiläumsjahr gefeiert. Vom 22. bis 24. Juni 2018 begeht der Rosenthaler Stadtteil seine 675-Jahr-Feier.

 Jörn Eberling, der Vorsitzende des Vereins „Roda – Unser Dorf“ und Vorsitzender des Festausschusses, wies auf die Veranstaltungen hin. Etwa 120 Teilnehmer der Feier freuten sich über die schöne Tischdekoration, ließen sich das Büfett mit Nachtisch und das Mitternachtsbüfett mit Süßem und Deftigem schmecken.

 Um Mitternacht stießen alle mit Sekt an und genossen das schöne Feuerwerk. (mab)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.