Rückkehr zur alten Schule

Marcel Himmelmann neuer Schulleiter der Frankenberger Burgwaldschule

Wegweiser zur „Guten Schule“: Mit originellen Geschenken und Blumen begrüßten Vertreter der Schulgemeinde der Frankenberger Burgwaldschule ihren neuen Schulleiter Marcel Himmelmann. Schulamtsdirektor Henrik Neumann vom Staatlichen Schulamt Fritzlar (links) übertrug ihm diese Aufgabe mit vielen guten Wünschen.
+
Wegweiser zur „Guten Schule“: Mit originellen Geschenken und Blumen begrüßten Vertreter der Schulgemeinde der Frankenberger Burgwaldschule ihren neuen Schulleiter Marcel Himmelmann. Schulamtsdirektor Henrik Neumann vom Staatlichen Schulamt Fritzlar (links) übertrug ihm diese Aufgabe mit vielen guten Wünschen.

Mit einer großen Girlande voller Luftballons und dem Schriftzug „Herzlich willkommen, Herr Himmelmann“ an der Verbindungsbrücke zwischen Hauptgebäude und Naturwissenschaften begrüßten die Schüler der Frankenberger Burgwaldschule schon von weitem den neuen Schulleiter, der am 1. April seinen Dienst antrat, begleitet von einem coronabedingt kleinen Kreis der Schulgemeinde.

Frankenberg – Marcel Himmelmann war sichtlich berührt. „Meine Lebensgeschichte ist mit der Burgwaldschule schon seit langem verbunden. Ich verdanke ihr sehr viel“, sagte er bei seiner Einführung als kommissarischer Rektor. War er doch selbst hier von 1987 bis 1993 Schüler gewesen, er hatte den Schulerweiterungsbau miterlebt und war geprägt worden durch die „engagierte und herausfordernde Art der Kollegen, die mir den Weg zum Abitur an der Edertalschule eröffnet haben“, wie er sagte.

Gemeinsam mit dem Kollegium wolle er diese pädagogische Tradition fortsetzen, sich für eine „herzliche, respektvolle und segensreiche Zusammenarbeit zum Wohl unserer Schülerinnen und Schüler einsetzen“.

Er demonstrierte dies symbolisch mit einem dicken Tau, das aus verschiedenen feineren Garnen verwoben sei, aber in gemeinsamer Zugrichtung Stärke entwickele, junge Menschen unterstütze und die Richtung des Schulkonzeptes bestimme.

Marcel Himmelmann, bisher als Konrektor stellvertretender Schulleiter an der Frankenberger Ortenbergschule, tritt die Nachfolge von Rektor Helmut Klein an, der sich im vergangenen Juli nach 17-jähriger Dienstzeit von der Burgwaldschule in den Ruhestand verabschiedet hatte (HNA berichtete). Während der Vakanzzeit übernahm die bisherige Erste Konrektorin Tanja Lauber die Leitung der Realschule.

„Sehr erfolgreich – deshalb hat man nach außen hin von Vakanz kaum etwas gemerkt“, meinte anerkennend Henrik Neumann vom Staatlichen Schulamt in Fritzlar und dankte Tanja Lauber für ihren Einsatz.

„Meinen Glückwunsch, dass diese Schule nun wieder eine Schulleitung hat“, freute sich Schulamtsdirektor Neumann. Marcel Himmelmann bringe viel Erfahrung aus seiner Konrektorenarbeit an der Ortenbergschule mit. Er wünschte ihm eine glückliche Hand bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe, einen guten Zugang zu den Schülerinnen und Schülern sowie starken Rückhalt im Lehrerkollegium.

Mit originellen Geschenken und herzlichen Wünschen schlossen sich ihm Konrektorin Sandra Denman mit den Sekretärinnen Heike Schmidt und Sandra Pfuhl, André Manoury und Kevin Kuls vom Personalrat, Erste Konrektorin Tanja Lauber, Claudia Knublauch vom Fachdienst Schulen des Landkreises sowie Schulsprecher Jean-Pierre Bossert an.

Ein musikalisches Willkommen überbrachte Jörg Bomhardt mit einem kleinen Trio.

Zur Person

Marcel Himmelmann, im Jahr 1976 in Marburg geboren, wuchs in Bottendorf auf, ging dort bis 1987 zur Grundschule, anschließend zur Burgwaldschule und legte 1997 an der Edertalschule sein Abitur ab. Er leistete bis 1998 seinen Zivildienst am Pfarramt Bottendorf und studierte anschließend an der Universität Kassel die Fächer Mathematik und Arbeitslehre. Nach seinem Referendariat an der Ortenbergschule legte er 2005 sein 2. Staatsexamen ab.

Neben seinem anschließenden Einsatz an dieser Schule arbeitete er als Ausbildungsbeauftragter am Studienseminar Fritzlar, qualifizierte sich weiter im Bereich neue Digitalisierung und neue Medien und kümmerte sich als Schulkoordinator besonders um Zugänge für Schüler zur Berufsorientierung.

Marcel Himmelmann wohnt in Friedrichshausen, ist verheiratet mit Stephanie geb. Linder und hat zwei Kinder. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.