Bericht Polizei und Straßenmeisterei

Schneefall: Frankenberger Land kommt bisher glimpflich davon

Schneeräumen: Das war am Sonntagvormittag angesagt. Hier räumen Uta Geisert (links) und Katrin Normann eine Hauszufahrt im Ortsgrund in Frankenberg frei.
+
Schneeräumen: Das war am Sonntagvormittag angesagt. Hier räumen Uta Geisert (links) und Katrin Normann eine Hauszufahrt im Ortsgrund in Frankenberg frei.

Der starke Schneefall in der Nacht von Samstag auf Sonntag hat im Frankenberger Land zu keinen besonderen Vorkommnissen geführt. Das melden Polizei und Straßenmeisterei am Sonntagvormittag auf Anfrage dieser Zeitung.

Frankenberg - Die massiven Schneefälle und Eisregen, die vor allem das nördliche Deutschland betreffen, sind demnach im Frankenberger Land nicht so gravierend ausgefallen.

Der Polizei wurden zwei Unfälle gemeldet. Bei Löhlbach war ein Auto in einen Graben gerutscht, aber nicht beschädigt worden. Zwischen Dodenhausen und Gemünden war gegen 6 Uhr ein Baum auf die Fahrbahn gefallen, den die Feuerwehr Gemünden entfernte.

Für die Straßenmeisterei Frankenberg, die für Bundes-, Landes-, und Kreisstraßen im Umkreis zuständig ist, war es laut Mitarbeiter Frank Frieß „ein ganz normaler Schneeeinsatz“. Alle sechs Fahrzeuge seien seit 3 Uhr am Sonntag im Einsatz. „Wir werden nicht alle Fahrbahnen schneefrei bekommen“, sagte er. Sie seien aber geräumt und gestreut.

Froh ist der Mitarbeiter der Straßenmeisterei, dass es im Frankenberger Land schneit und kein Eisregen runtergekommen sei. Bei Eisregen sei auch für die Streufahrzeuge der Einsatz gefährlich. „Wir müssen dann Ketten anlegen“. Ein glücklicher Umstand ist seiner Schilderung nach, dass der starke Schneefall am Wochenende einsetzte und kaum Lkw unterwegs seien. „Sonst hätten sich etliche Lkw festgefahren“, sagt er.

Aber der geringe Verkehr habe auch einen Nachteil: Da kaum Autos fahren, werde auch das Salz nicht in den Schnee gefahren. Die Salzkristalle blieben auf dem Schnee liegen.

Für Grundstücksbesitzer und Mieter bedeutete der Schneefall am Sonntagmorgen, früh aufstehen und Bürgersteige und Zufahrten freiräumen. Kinder holten die Schlitten raus und nutzen in Wohngebieten, in denen kaum Autos unterwegs waren, die nicht geräumte Fahrbahn für den Winterspaß. Weitere Informationen zum Wetter in Hessen und Niedersachsen gibt es im News-Ticker. (Martina Biedenbach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.