"Eine verdammt geile Medaille"

Sarah Schneider sichert sich Bronze bei Olympischen Jugendspielen

+

Frankenberg. „Ich will so eine verdammt geile Medaille mit nach Hause nehmen“, schrieb Sarah Schneider  noch gestern Mittag auf ihrer Facebook-Seite. Und es hat geklappt: Die Beachvolleyballerin vom TSV Frankenberg ist mit ihrer Partnerin Lisa Arnholdt bei den Olympischen Jugendspielen im chinesischen Nanjing auf Rang drei gelandet.

Im Halbfinale unterlag das Duo zwar mit 18:21 und 18:21 den Zwillingsschwestern Megan und Nicole McNamara (Kanada), doch im Spiel um Rang drei setzten sich die 18-jährige Schneider und Partnerin Arnholdt gegen die Russinnen Nadezda Makroguzova und Daria Rudykh mit 21:14 und 27:25. Somit war die Bronzemedaille sicher. (frg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.