Polizei: Fahrer alkoholisiert

Unfall bei Frankenberg: Feuerwehr befreit schwer verletzten Mann aus Auto

Bei einem schweren Unfall bei Frankenberg wurde ein Mann schwer verletzt.(Symbolbild)
+
Bei einem schweren Unfall bei Frankenberg wurde ein Mann schwer verletzt.(Symbolbild)

Ein Mann prallt in der Nähe von Frankenberg frontal mit seinem Skoda gegen einen Baum. Er wird schwer verletzt. Die Polizei hat bereits eine Vermutung zur Ursache.

Frankenberg - Bei einem schweren Unfall zwischen Frankenberg und Geismar ist ein 65-jähriger Mann schwer verletzt worden. Laut Polizei war Alkohol im Spiel. Der Autounfall ereignete sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (18.11.2021) gegen 2.35 Uhr. Laut Polizei befuhr der 65-jährige Frankenberger die Bundesstraße 253 von Frankenberg in Richtung Geismar. Nach dem Abzweig an der Kläranlage in Richtung Geismar kam er auf einem Steigungsstück an einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Wagen prallte am Straßenrand gegen einen Baum. Der Fahrer wurde schwer verletzt und von der Feuerwehr aus dem Auto geholt. Er wurde ins Kreiskrankenhaus nach Frankenberg gebracht. Weitere Verkehrsteilnehmer waren an dem Unfall nicht beteiligt.

Schwerer Unfall nahe Frankenberg: Skoda prallt gegen Baum

Unfallursache war laut Polizei „offenbar Alkoholgenuss“, sagte ein Sprecher der Dienststelle in Frankenberg am Donnerstagmorgen. Bei dem Fahrer wurde eine Blutprobe angeordnet. An dem Auto, einem Skoda, entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei auf 30.000 Euro schätzte. Weitere 1150 Euro Schaden entstanden an dem Baum und einem Leitpfosten. Die Bundesstraße war für die Bergungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt. (Jörg Paulus)

Auf der B253 bei Frankenberg hat es vor wenigen Monaten gekracht. Nach dem Unfall schätzt die Polizei den Schaden auf 50.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.