Ursache noch unklar

Auto landet im Graben: Drei Schwerverletzte bei Frankenberg-Geismar

Ein verunglücktes Auto liegt auf der Seite. Feuerwehrleute und Rettungssanitäter kümmern sich um die Verletzten.
+
Nach dem schweren Unfall bei Geismar: Feuerwehrleute befreiten die drei Schwerverletzten.

Drei Schwerverletzte hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich in der Nacht zu Sonntag gegen 2.30 Uhr in der Nähe des Frankenberger Stadtteiles Geismar ereignete. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Geismar - Nach Angaben der Polizei war eine 64-jährige Frau aus Löhlbach mit einem älteren VW Polo auf der Landesstraße 3332 von Allendorf-Hardtberg in Richtung Frankenberg unterwegs. In Höhe des Abzweiges auf die B 253 kam die Fahrerin aus noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Das Auto wurde daraufhin über die Bundesstraße geschleudert und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Die Fahrerin und eine 35 jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Noch schlimmer erwischte es einen 31-jährigen Mitfahrer, der mit dem Rettungshubschrauber in eine Marburger Klinik geflogen wurde.

Unter der Leitung des Frankenberger Stadtbrandinspektors Martin Trost waren rund 30 Feuerwehrleute im Einsatz. Sie drehten den verunglückten Wagen auf die Seite und befreiten die eingeklemmten Personen mit schwerem Gerät.

An dem VW Polo im Restwert von etwa 1500 Euro entstand Totalschaden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.