Pfingstmarkt in Frankenberg

Senioren fahren mit dem Bürgermeister Riesenrad

+
Gleich geht`s los: Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß (hinten links) lud während des Seniorennachmittags 60 ältere Frankenberger Bürger zu einer Freifahrt im Riesenrad ein.

Frankenberg. Einen unterhaltsamen Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und frischem Bier vom Fass haben Senioren aus den Frankenberger Stadtteilen im Festzelt auf dem Pfingstmarkt verbracht.

Höhepunkt war im wahrsten Sinne des Wortes eine Fahrt mit Bürgermeister Rüdiger Heß im Riesenrad – mit toller Aussicht auf das Festgelände.

Ein besonderer Gruß beim Seniorennachmittag galt den beiden ältesten Besuchern. Bürgermeister Heß ehrte die 95-jährige Elfriede Schneider aus Frankenberg und den 90-jährigen Wilhelm Stahl aus Willersdorf. Bei einer Verlosung während des Seniorennachmittags konnten Besucher Präsentkörbe gewinnen. Für ihre ehrenamtliche Arbeit erhielten die Vorsitzenden und Mitarbeiter der Seniorenclubs der Stadt Frankenberg und ihrer Stadtteile Geschenke. Zur Fahrt im Riesenrad hatte der Bürgermeister 60 Senioren eingeladen.

Für die musikalische Unterhaltung im Festzelt sorgte an diesem Nachmittag Feuerwehrkapelle Dodenau. Die Musiker um Dirigent Mark Adel verstanden es bestens, mit ihrer zünftigen Musik für die richtige Stimmung im voll besetzten Festzelt zu sorgen. Und sie sangen auch gemeinsam mit den Senioren.

Während des Seniorennachmittags fand traditionell auch die offizielle Eröffnung des Pfingstmarktes durch den Bürgermeister statt. Rüdiger Heß schlug dazu das erste Fass Bier des diesjährigen Festes an. (zhm)

Pfingstmarkt in Frankenberg

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.