Sozialpreis des Landkreises an Verein Schritt für Schritt

Preisübergabe: Den Sozialpreis des Landkreises überreichte Landrat Dr. Reinhard Kubat an den Vorsitzenden des Frankenberger Vereins „Schritt für Schritt“, Burkhard Sauer, und an Elisabeth Dornseif aus Korbach (Bildmitte mit Blumen, Medaille und Urkunde). Mit dabei waren unter anderen auch die Vorstandsmitglieder des Vereins sowie Kreistagsvorsitzende Iris Ruhwedel und Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß. Foto: mjx

Frankenberg. „Solche Menschen braucht die Gesellschaft. Ihre Arbeit und Ihr Engagement sind vorbildlich, Ihr Wirken ist etwas ganz Besonderes.“

Mit diesen Worten hat Landrat Dr. Reinhard Kubat den Sozialpreis des Landkreises an Elisabeth Dornseif aus Korbach und den Frankenberger Verein „Schritt für Schritt“ überreicht.

Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert–1000 Euro erhielt Elisabeth Dornseif, 1500 Euro der Verein „Schritt für Schritt“. Zudem wurden jeweils Urkunde und Medaille verliehen. Kubat dankte den Preisträgern für ihr ehrenamtliches soziales Engagement: „Menschen, die sich wie unsere Preisträger für andere engagieren, verleihen unserer Gesellschaft Wärme und Menschlichkeit und setzen ein aktives Zeichen gegen Egoismus und Eigennutz.“

„Wir haben zwei Preisträger, die einerseits aus einer traditionellen Hilfsorganisation kommen, andererseits aus einer jungen, situationsbezogenen Initiative“, sagte Kubat. (mjx)

Was die Preisträger auszeichnet, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.