1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Stoppelfeld bei Geismar geriet in Brand: Großeinsatz für die Feuerwehr

Erstellt:

Von: Thomas Hoffmeister

Kommentare

Brennendes Stoppelfeld im Bereich Gernshäuser Bach bei Geismar: Das sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz der Feuerwehr.
Brennendes Stoppelfeld im Bereich Gernshäuser Bach bei Geismar: Das sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz der Feuerwehr. © Thomas Hoffmeister

Ein brennendes Stoppelfeld bei Geismar hat am Donnerstag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Aus noch ungeklärten Gründen war gegen 13.38 Uhr ein abgeerntetes Feld im Bereich „Gernshäuser Bach“ in Brand geraten.

Frankenberg - Weil es seit Wochen kaum geregnet hatte, fanden die Flammen reiche Nahrung. Das Feuer griff auf ein kleines Waldstück über und übersprang eine vier Meter breite Straße. Insgesamt war eine Fläche von etwa 1200 Quadratmetern betroffen.

Das Problem war die Wasserversorgung. Neben Einsatzfahrzeugen aus Frankenberg, Geismar und Haubern forderte Stadtbrandinspektor Martin Trost als Einsatzleiter weitere Tanklöschfahrzeuge aus Gemünden, Dodenau und Bad Wildungen an. Von mehreren Seiten wurden die Flammen bekämpft. Es waren 15 Fahrzeuge und 54 Feuerwehrleute im Einsatz. Verletzt wurde niemand, zur Sicherheit war aber ein Rettungswagen des DRK vor Ort.

Landwirte halfen bei der Brandbekämpfung

Nach Auskunft des stellvertretenden Frankenberger Stadtbrandinspektors Stefan Stroß halfen auch drei Landwirte bei den Löscharbeiten, unter anderem mit einem 7000-Liter-Wasserfass, einem Grubber und einem Frontlader, mit dem Glutnester auseinander gezogen wurden.

Fotos aus Polizeihubschrauber

Aus einem Polizeihubschrauber heraus, der zufällig in der Nähe war, wurden Fotos von dem Brand gemacht. Nach etwa einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlösch- und Brandsicherungsarbeiten dauerten bis in die Abendstunden. Eine ausgebrannte Fichte sollte gefällt werden.

Zur Brandursache sowie zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.  off

Auch interessant

Kommentare