Tankstelle überfallen: 21-Jähriger muss fast drei Jahre ins Gefängnis

Frankenberg. Weil er die Avia-Tankstelle gegenüber des Einkaufszentrums „Frankenberger Tor" überfallen hat, ist ein 21-Jähriger aus dem Frankenberger Land am Dienstag am Amtsgericht in Marburg zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt worden.

Es ist der 13. März 2017, kurz nach halb eins am Mittag. Ein junger Mann steht vor der Avia-Tankstelle in der Röddenauer Straße in Frankenberg und wartet, bis der letzte Kunde den Verkaufsraum verlassen hat und das letzte Auto weggefahren ist. Dann geht er rein und fragt die Verkäuferin nach einer Stange Zigaretten. „Als ich mich wieder zu ihm umgedreht habe, stand er mit einer Pistole vor mir und wollte Geld“, erzählt die Verkäuferin gestern als Zeugin im Marburger Amtsgericht.

Es sei alles sehr schnell gegangen, berichtet die 25-Jährige. Sie gibt ihm die Scheine - etwa 215 Euro - und Zigaretten für rund 80 Euro. Dann verschwindet der Unbekannte. Sie schließt die Türen, sperrt die Zapfsäulen und ruft die Polizei.

Der Täter kauft in einem Geschäft in Frankenberg für etwa 70 Euro Lebensmittel. Dann bezahlt er bei einem Kumpel einen Teil seiner Schulden und fährt mit einem Taxi in seine Wohnung, wo er bis zu seiner Festnahme drei Tage nach dem Überfall bleibt. „Er hat lange mit sich gerungen, ob er sich stellen soll“, sagt sein Verteidiger Peter Thiel.

Dank Aufnahmen aus der Überwachungskamera der Tankstelle kann der Täter identifiziert werden. Er gibt den Überfall bei der Polizei und vor Gericht zu.

„Es tut mir wirklich sehr leid, was ich gemacht habe. Ich möchte um Verzeihung bitten“, sagt er der Verkäuferin im Gerichtssaal. „Das hätte Ihnen vorher einfallen sollen“, antwortet sie, nimmt die Entschuldigung aber an. Sie habe nach einem Tag Pause wieder gearbeitet, erzählt sie. „Die ersten Tage war ich noch schreckhaft, jetzt geht es.“

Wie das Gericht zu seinem Urteil kam, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.