Texas-Rind immer noch auf der Flucht

Auf der Flucht: Dieses Texas Longhorn Rind ist entlaufen. Foto: www.112-magazin

Frankenberg. Noch immer nicht eingefangen worden ist ein vor einer Woche entlaufenes Texas Longhorn Rind.

Das Tier gehört zur Reitanlage Herrenwiese in Schreufa.

Das weiße Rind mit dunklen Hörnern ist am Samstag, 14. März, entlaufen. Das Texas Longhorn Rind wurde zuletzt am Montag gegen 14 Uhr von Frankenberg kommend hinter Friedrichshausen nahe der Straße nach Dörnholzhausen gesehen. Das heißt, das Rind hat die Eder und die Bundesstraße 252 überwunden. Es ist nicht auszuschließen, dass das Tier auch am Rand oder auf anderen Straßen auftaucht.

„Vermutlich hält es sich aber irgendwo in der Nähe von Friedrichshausen, Römershausen, Willersdorf oder Bottendorf im Wald auf“, sagte an diesem Samstag Besitzerin Katharina Freitag. Ihren Angaben zufolge ist das Longhorn sehr scheu und läuft sofort weg, man solle also nicht drauf zugehen, sondern das Tier in Ruhe lassen und die Besitzerin verständigen.

Katharina Freitag ist zu erreichen unter der Rufnummer 0170/5474313.

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.