Viele Schaulustige

Neue Trafostation Auf der Nemphe: 48 Tonnen schwebten am Haken

+
Wird vorsichtig mit einem Autokran abgesetzt: Die 48 Tonnen schwere Trafostation der EGF für die Straße Auf der Nemphe.

Frankenberg. Ein großer Autokran hat am Mittwoch eine 48 Tonnen schwere Trafostation zentimetergenau Auf der Nemphe abgesetzt. Viele Schaulustige verfolgten das Spektakel.

8 Uhr am Mittwochmorgen: Dirigiert von zwei Einweisern, setzt Jakob Kehler mit seinem 52-Tonnen-Tieflader zum Endspurt an. Seit Dienstag war der Schwertransport unterwegs und hatte gegen 4 Uhr am Mittwochmorgen den Parkplatz der Walkemühle erreicht. Von dort ging es um 7.45 Uhr mit Polizei-Unterstützung über die Uferstraße in die Kanton-Brou-Straße und von dort rückwärts durch die Bremer Straße bis zum Standort Auf der Nemphe.

Endspurt klingt etwas hochtrabend: Tatsächlich näherte sich das tonnenschwere Gespann im langsamen Schritttempo. „Ist zwar eng hier, aber das war kein Problem“, sagte der erfahrene Lkw-Fahrer Jakob Kehler der HNA. Der Tieflader sei mit seinen lenkbaren Achsen „sehr wendig“. Und: „Da haben wir schon ganz andere Sachen gemacht“, lacht der Lkw-Fahrer. Dankbar ist Jakob Kehler der Frankenberger Polizei: „Die haben uns super unterstützt.“

Stahlketten und Gurte werden befestigt, dann gibt Außendienst-Monteur Andreas Brehe das Zeichen: Millimeterweise zieht der Autokran die Seile straff. An den Steuerknüppeln des Autokranes sitzt Manfred Schmidt. Er ist die Ruhe selbst.

Ächzend gibt der Tieflader seine 48 Tonnen schwere Last frei. Für wenige Minuten hängt die schon komplett elektrisch eingerichtete Trafostation in der Luft. Dann schwenkt Manfred Schmidt den Lastarm nach rechts über die Baugrube unweit von Iller und Mones in der Frankenberger Fußgängerzone.

Noch ein paar Mal muss Andreas Brehe Zeichen für die Feinjustierung geben. Gegen 8.40 Uhr ist es dann geschafft: Die neue Trafostation der EGF steht an ihrem Standort. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Autokran setzt Trafostation ab

Autokran setzt Trafostation an Frankenberger Straße Auf der Nemphe ab

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.