Umbau zwischen Bahnhofstraße und Jahnstraße

Uferstraße in Frankenberg wird wieder voll gesperrt

+
Der Teilabschnitt der Uferstraße zwischen Sparkasse und Modehaus Eitzenhöfer soll in den nächsten Monaten umgebaut werden. 

Der Umbau der Uferstraße in Frankenberg geht weiter. Wieder mit einer Vollsperrung für den Straßenverkehr

Ab Montag, 11. Mai, ist der Abschnitt zwischen den Kreuzungen Bahnhofstraße (Modehaus Eitzenhöfer) und Jahnstraße (Sparkasse) in beide Fahrtrichtungen komplett für den Verkehr gesperrt. Die Umleitungen werden ausgeschildert. 

Grund für die Vollsperrung: Nach dem Umbau der Bottendorfer Straße in den Jahren 2017/18 soll nun die weiterführende Uferstraße dieselbe Gestaltung bekommen.

Die Strecke zwischen Bahnhofstraße und Jahnstraße ist etwa 200 Meter lang, die Arbeiten sollen bis Ende November dauern. „Unser Ziel ist es, die Straße bis zum Start des Weihnachtsgeschäfts fertig zu haben“, sagte Bürgermeister Rüdiger Heß.

Die Neugestaltung soll komplett behindertengerecht erfolgen, die zehn Parkplätze sollen längs der Straße angelegt werden. Zudem werde die Uferstraße auch eine komplett neue Ampelanlage mit modernster Steuerungstechnik erhalten. „Damit sind unsere Lichtzeichenanlagen dann alle auf dem neuesten Stand.“

Frankenberg von oben: Unser Luftbild, das wir mit einer Drohne vom Burgberg aus gemacht haben, zeigt die Frankenberger Innenstadt mit Uferstraße, B ahnhofstraße und Jahnstraße. 

Die Kosten für den Straßenbau belaufen sich auf rund 1,7 Millionen Euro, hinzukommen rund 565 000 Euro für die Versorgungsleitungen für Strom und Wasser. „In der Corona-Krise helfen diese Investitionen unseren Handwerksbetrieben“, sagte Heß.

Der Bereich der Jahnstraße zwischen Sparkasse und Bahnübergang mit den anliegenden Parkplätzen am Landratsamt solle aktuell noch nicht umgebaut werden. „Dort sind noch nicht alle Vorbereitungen getroffen“, teilte Heß mit.

Im weiteren Verlauf von der Sparkassen-Kreuzung in Richtung Parkhaus ist die Uferstraße bereits im vergangenen Jahr umgebaut worden. Entlang der Uferstraße hat die Stadt dorteinen Ederuferpark anlegen lassen, in dem zuletzt unter anderem das Gras eingesät wurde. Und an der Einmündung der Kanton-Brou-Straße in die Uferstraße wurde auch schon mit dem Bau eines Kreisels begonnen.

„Der Ausbau der Uferstraße mit dem Kreisverkehrsplatz an der Kanton-Brou-Straße läuft planmäßig. Und der neue Ederuferpark wird von den Menschen bereits gerne angenommen“, bilanzierte der Bürgermeister die Bauprojekte mitten in Frankenberg. „Wir bekommen dort ein ganz neues Stadtbild.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.