Rettungshubschrauber war im Einsatz

Audi überschlägt sich bei Frankenberg: Zwei Schwerverletzte

+
Die Unfallstelle: zwischen Frankenberg und Rosenthal überschlug sich ein 18-Jähriger mehrfach mit diesem roten Audi A3. 

Bei einem Unfall zwischen Frankenberg und Rosenthal wurden am Dienstag zwei Menschen schwer verletzt. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Zwei Schwerverletzte und ein total beschädigter Audi A3: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag auf der Landesstraße 3076 zwischen Frankenberg und Rosenthal ereignete. Noch offene Fragen gibt es nach einem schweren Verkehrsunfall, der sich am Dienstag auf der Landesstraße 3076 zwischen Rosenthal und Frankenberg ereignete. Die Polizei ließ das Unfallfahrzeug – einen roten Audi A3 – sicherstellen.

Nach ersten Informationen am Unfallort war ein 18-jähriger junger Mann aus einem Frankenberger Ortsteil mit dem Audi gegen 13.25 Uhr von Willersdorf in Richtung Frankenberg unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen kam der 18-Jährige mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach in einem Wiesenstück.

Bei Unfall Rettungshubschrauber im Einsatz

Dabei wurde der rote A3 völlig zerstört. Am Pkw im Wert von rund 2000 Euro entstand dabei Totalschaden.Die Beifahrerin, eine 18-Jährige aus dem Frankenberger Land, wurde bei dem Unfall aus dem Auto geschleudert und nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 7“ schwerverletzt nach Kassel geflogen. Der 18-jährige Fahrer wurde mit dem Rettungswagen schwer verletzt ins Frankenberger Kreiskrankenhaus gebracht.

112-magazin.de

Bei einem Unfall in Schreufa wurden vor kurzem zwei Personen schwer verletzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.