Fuchs ausgewichen, und überschlagen: Fahrer und Beifahrer bei Unfall verletzt

Symbolbild

Sachsenberg. Als er einem Fuchs ausgewichen ist, hat ein junger Autofahrer am Samstagabend die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Fahrer und Beifahrer zogen sich dabei leichte Verletzungen zu.

Der 18 Jahre alte Fahrer aus Frankenberg und sein 17-jähriger Beifahrer aus Lichtenfels waren am Samstagabend gegen 21.45 Uhr auf der Landesstraße 3076 von Lichtenfels-Sachsenberg in Fahrtrichtung Frankenberg-Schreufa unterwegs. Als zu Beginn einer Rechtskurve nach Angaben des Fahrers ein Fuchs über die Straße lief, wollte der 18-Jährige ausweichen - und verlor dabei die Kontrolle über seinen Skoda Fabia.

Das Auto kam von der Straße ab, geriet in den Graben, überschlug sich, gelangte zurück auf die Fahrbahn und blieb entgegen der urprünglichen Fahrtrichtung auf den Rädern stehen. Der junge Mann am Steuer zog sich dabei Prellungen und Schnittwunden zu, sein Beifahrer kam lediglich mit Prellungen davon. Rettungskräfte brachten das Duo ins Krankenhaus, das die beiden Leichtverletzten nach ambulanter Behandlung wieder verließen.

Am Fahrzeug wurde durch den Überschlag stark beschädigt. Die Frankenberger Polizei spricht von wirtschaftlichem Totalschaden an dem älteren Skoda, die geschätzte Schadenshöhe liegt bei 3000 Euro. www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.