Verhüllt wie der Reichstag: Hier baut Viessmann um

Künftige Verkaufsniederlassung der Firma Viessmann: das ehemalige Teppich-Frick-Gebäude an der Röddenauer Straße in Frankenberg. Foto: Hoffmeister

Frankenberg. Ein bisschen sieht es aus wie der Berliner Reichstag, den das Künstlerehepaar Christo und Jeanne-Claude im Sommer des Jahres 1995 verhüllte.

Das mächtige Gebäude an der Röddenauer Straße 12 Frankenberg, in dem früher Teppiche, Gardinen und Bodenbeläge verkauft wurden. Nachdem das Gebäude über fünf Jahre leer stand, wird es nun für eine neue Nutzung umgebaut.

Nach Informationen der HNA entsteht im Erdgeschoss eine Viessmann-Verkaufsniederlassung mit rund 350 Quadratmetern Fläche. Die Verkaufsniederlassung des Allendorfer Heiz- und Kältetechnikherstellers ist zuständig für ein Gebiet, das von Diemelstadt bis zur Wetterau und von Lauterbach bis ins Bergische Land reicht.

Gedacht sei die Niederlassung für Handwerksbetriebe, aber auch für private Endkunden, sagte ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage unserer Zeitung.

Im Erdgeschoss befinden sich bereits ein Kik-Markt sowie ein Abhollager der Baustoff-Firma Balzer für gewerbliche Kunden. In der oberen Etage werden moderne Büro- und Praxisräume für verschiedene Mieter entstehen.

Während der laufenden Kernsanierung wird die Raumaufteilung im Obergeschoss grundlegend geändert. Dort entsteht ein Innenhof, der für eine helle und freundliche Atmosphäre sorgen soll. Für schnelle und barrierefreie Erreichbarkeit wird ein zweiter Eingang mit Aufzug gebaut.

In einem späteren Bauabschnitt erfolgt eine energetische Sanierung der Gebäudehülle (Dach und Fassade), Auch eine neue Heizungsanlage wird eingebaut. Beides soll für eine deutliche Energieeinsparung und damit zu einer Reduzierung des CO2-Ausstoßes führen. Die Außenanlage wird ebenfalls neu gestaltet.

Der Abschluss der Arbeiten ist für den Spätsommer vorgesehen. Zur Höhe der Investitionen machten die neuen Eigentümer keine Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.