Wehrweide: Auto kippte aufs Dach - Fahrer unverletzt

Frankenberg. Beim Auffahren auf die Wehrweide hat ein 18-Jähriger am Samstag die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto stieß gegen ein Brückengeländer und kippte aufs Dach.

Der Fahranfänger hatte Glück im Unglück - er blieb unverletzt.

Der junge Allendorfer meldete sich gleich nach dem Vorfall am Samstag gegen 20 Uhr bei der Frankenberger Polizei. Die Unfallaufnahme durch eine Streife ergab, dass der 18-Jährige vom Illersteg auf die Wehrweide auffahren wollte, dabei jedoch gegen einen erhöhten Bordstein fuhr. Dadurch verlor der Allendorfer die Kontrolle über seinen 25 Jahre alten BMW, der gegen das dortige Brückengeländer stieß, sich drehte und schließlich aufs Fahrzeugdach kippte. Dabei lag das Auto so, dass die Zufahrt zu dem Festplatz blockiert wurde.

Das Auto, an dem wirtschaftlicher Totalschaden von 500 Euro entstanden war, musste von einem Bergungsdienst abtransportiert werden. Am Brückengeländer entstand laut Polizei zudem ein Schaden von 1500 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.