1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Wieder ein Michelin-Stern für die „Sonne“ in Frankenberg

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Erik Arnecke ist seit 2015 Küchenchef im Sterne-Restaurant „Philipp Soldan“ in Frankenberg.
Erik Arnecke ist seit 2015 Küchenchef im Sterne-Restaurant „Philipp Soldan“ in Frankenberg. © Gerhard Meiser

Das Restaurant „Philipp Soldan“ im Hotel „Die Sonne“ in Frankenberg ist zum 13. Mal in Folge vom Restaurant-Führer „Guide Michelin“ mit einem Stern ausgezeichnet worden.

Frankenberg - Die Michelin-Sterne für 2022 sind am Mittwoch (09.03.2022) vergeben worden; in Deutschland wurden 327 Restaurants ausgezeichnet, darunter neun mit drei und 46 mit zwei Sternen. Und wieder bei den Ein-Stern-Restaurants: Das „Philipp Soldan“ am Obermarkt in Frankenberg.

„Unter der Leitung von Erik Arnecke entstehen kreative Gerichte mit Charakter und ausgezeichneter Balance. Man zeigt jede Menge Feingefühl bei der harmonischen Zusammenstellung des Menüs“, schreibt der „Guide Michelin“ über das Frankenberger Restaurant. Erik Arnecke ist seit 2015 Küchenchef im „Philipp Soldan“; er hat mit seinem Team an die Erfolge seines Vorgängers Florian Hartmann angeknüpft.

„Ich bin sehr erleichtert und glücklich“, sagte Erik Arnecke der HNA. „Wie man sieht, ist die Auszeichnung kein Selbstläufer. Durch die Pandemie und einige Abgänge beim Personal war es für uns ein schwieriges Jahr. Das Geschäft wurde nicht weniger, sondern eher mehr. Ich hoffe, wir können den Blick weiter nach oben richten.“

Auch Geschäftsführer Karsten von der Heide freute sich mit dem Philipp-Soldan-Team: „Vor allem vor dem Hintergrund der Pandemie mit all den Einschränkungen und Hürden ist dies eine großartige Leistung, der unsere größte Anerkennung gebührt.“ 

Auch interessant

Kommentare