Event fällt wegen Corona aus

Wieder kein Midnight-Shopping an Halloween in Frankenberg

Erinnerung an 2019: (von links) Margarita, Yorge, Catarina und Ruben traten beim Halloween-Midnight-Shopping im Eiscafè Martini auf. 
+
Erinnerung an 2019: (von links) Margarita, Yorge, Catarina und Ruben traten beim Halloween-Midnight-Shopping im Eiscafè Martini auf. 

Auch in diesem Jahr wird es wegen Corona kein Halloween-Midnight-Shopping in Frankenberg geben. Termin wäre der 30. Oktober gewesen.

Frankenberg – „Nach langem Abwägen haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, Halloween noch einmal auszusetzen. Das war eine sehr schwere Entscheidung, denn die ersten Reaktionen zeigen, wie beliebt das Fest in der Region ist“, sagt André Kreisz, der Vorsitzende des Kaufmännischen Verein in Frankenberg.

Schon im vergangenen Jahr war das Midnight-Shopping wegen der Pandemie ausgefallen. Üblicherweise kommen zu dem Event Tausende Menschen in die Frankenberger Innenstadt, vor allem Kinder, die dann mit dem Spruch „Süßes oder Saures“ die Geschäfte stürmen. 2019 war die Fußgängerzone bei der Veranstaltung voll gewesen.

Das ist nun nicht möglich: „Wir befinden uns immer noch in einer besonderen Zeit, in der wir zusätzlich zur Gesamtplanung ein Hygienekonzept erstellen müssen“, erklärte Kreisz. Es gehe darum, einen Rahmen zu schaffen, in dem sich Gäste und Kunden bestmöglich geschützt bewegen können. Das habe beim Herbststadtfest am 26. September sehr gut funktioniert. „Zu Halloween haben wir aber eine gänzlich andere Situation mit zeitlich geballten Frequenzen“, sagte Kreisz.

Neben der schlechten Nachricht habe er aber auch eine gute: Für den Adventsmarkt der Kaufleute am 3. Advent (11./12. Dezember) am Landratsamt sehe der Kaufmännische Vereine „gute Chancen“, sollten die Inzidenzwerte annähernd stabil bleiben. Kreisz: „Wir werden die Situation genau beobachten und dann Ende Oktober in die Umsetzungsphase einsteigen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.