Zahl der Arbeitslosen in Waldeck-Frankenberg geht zurück

Waldeck-Frankenberg. Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist im Frühjahr saisonüblich zurückgegangen.

4144 Personen waren im April im Landkreis Waldeck-Frankenberg arbeitslos gemeldet, teilte die Agentur für Arbeit in Korbach am Donnerstag mit.

Das sind 220 weniger als im Vormonat und 131 weniger als im Vorjahresmonat. Das entspricht einem Minus von 5,0 Prozent beziehungsweise 3,1 Prozent. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt damit bei 4,8 Prozent, 5,1 Prozent waren es im März und 5,0 Prozent im April 2014.

Auch die Zahl der neu gemeldeten Stellen und der Stellenbestand insgesamt ist nach Angaben der Arbeitsagenut in Waldeck-Frankenberg gestiegen.

Wie es auf dem Lehrstellenmarkt aussieht, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.