Etwa 5000 Euro Schaden

Unfall auf der B253 bei Röddenau: Abschlepper im Einsatz

Es bleib beim Sachschaden: Auf der B253 bei Röddenau sind am Freitag zwei Autos kollidiert - der Abschleppdienst musste gerufen werden.
+
Es bleib beim Sachschaden: Auf der B253 bei Röddenau sind am Freitag zwei Autos kollidiert - der Abschleppdienst musste gerufen werden.

Ein Auffahrunfall ereignete sich am Freitagnachmittag auf der Bundesstraße 253 vor der Abfahrt nach Haine gegen 13.20 Uhr - es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Haine/Röddenau - Drei Autos waren am Freitag (29.05.2020) von Röddenau kommend in Richtung Allendorf unterwegs. Der vorderste Fahrer bog nach rechts auf den Schotterweg am alten Bahnhof ab. Der dahinter fahrende Fahrer eines schwarzen Seat Leon, im Alter von 25 Jahren, aus Marburg stammend, bremste daraufhin ab. Diesen Vorgang bemerkte der 54-jährige Fahrer aus Haina in seinem Volkswagen zu spät, es kam zum Auffahrunfall.

Mit einem Warndreieck wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Streifenwagen der Polizeistation Frankenberg hinzugezogen. Nach der Unfallaufnahme wurden beide Pkw durch das Abschleppunternehmen AVAS aus Frankenberg abtransportiert. Den Schaden beziffert die Polizei auf insgesamt 5000 Euro. 

Von 112-magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.