Gemeinde Haina kann sie „weder personell noch finanziell“ erfüllen

Freibad Löhlbach bleibt wegen Corona-Auflagen dieses Jahr zu

Das Waldschwimmbad Löhlbach mit dem großen Schwimmbecken mit sieben Bahnen im Vordergrund, und Liegewiese im Hintergrund, Freibad der Gemeinde Haina
+
Das Waldschwimmbad in Löhlbach wird in diesem Sommer wegen der Corona-Auflagen nicht geöffnet.

Das Waldschwimmbad in Löhlbach wird in diesem Jahr nicht geöffnet. Das hat der Hainaer Gemeindevorstand beschlossen.

Die Gemeinde könne die umfangreichen Vorgaben, die das Land und die Deutschen Gesellschaft für das Badewesen zum Schutz vor einer Corona-Infektion vorgeben, „weder personell noch finanziell“ erfüllen, sagt Bürgermeister Alexander Köhler.

Zu den Vorgaben gehören Hygienekonzept, Abstandsregeln, begrenzte Besucherzahlen, Anwesenheitslisten, Schwimmen in vorgegebenen Bahnen und Desinfizieren. Köhler verweist darauf, dass der Kreis den Kommunen empfehle, die Bäder geschlossen zu halten.

Dass das Waldschwimmbad gerade in diesem Jahr, wo es 50 Jahre alt wird, geschlossen bleibe, ist laut Köhler „sehr schade, aber aufgrund der außergewöhnlichen Umstände unumgänglich“.   mab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.