1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Freilichtbühne Korbach feiert mit „Hans im Glück“ Premiere

Erstellt:

Kommentare

Das Ensemble von „Hans im Glück“. Das Familienstück der Freilichtbühne Korbach wird diesmal im Herrschaftlichen Hagen am Wollweberturm aufgeführt.
Das Ensemble von „Hans im Glück“. Das Familienstück der Freilichtbühne Korbach wird diesmal im Herrschaftlichen Hagen am Wollweberturm aufgeführt. © Hans Peter Osterhold

Die Vorbereitungen für das Familienstück der Freilichtbühne Korbach laufen auf Hochtouren, denn am Samstag, 25. Juni, feiert „Hans im Glück“ Premiere.

„Hans im Glück“ wird frei nach dem Original der Gebrüder Grimm gespielt. Sehr frei sogar: Die Sprache ist modern, die Sprüche sind aus unserer Zeit. Die Rahmenhandlung spielt in einem Postamt im Märchenwald. Hier regiert die Postbotin Christel, die auch durch die Szenen des Stückes führt, unterstützt von der Brieftaube Theo Täuberich.

Während die Geschichte von „Hans im Glück“ mit seinen Lehrjahren und Tauschgeschäften den Hauptplot des Stückes bildet, kommen zwischenzeitlich auch viele andere bekannte Märchen- und Märchenfiguren als Traumsequenzen hinzu. So begegnen den Zuschauern auch Aschenputtel, der Prinz und die Prinzessin, der Gestiefelte Kater, König Drosselbart und Max und Moritz. All die traditionellen Figuren sind lange bekannt, auch „Hans im Glück“, aber diesmal ist das Ganze schon etwas anders: Alles kommt moderner und gelegentlich auch etwas frech rüber.

Hans ist eigentlich nicht wirklich ein Glückspilz. Ganz im Gegenteil: Er ist eigentlich eher der „Loser“, der aber nie seinen Optimismus verliert und das Beste aus allen Lebenslagen macht. So gibt es auch Gedankenanstöße zum Sinn und Unsinn des Lebens und zum Umgang mit persönlichen Entscheidungen.

Letzte Proben: Der Bauer (Natascha Oswald) mit den Tieren von „Hans im Glück“, die von Kindern gespielt werden.
Letzte Proben: Der Bauer (Natascha Oswald) mit den Tieren von „Hans im Glück“, die von Kindern gespielt werden. © Hans Peter Osterhold

Da die Freilichtbühne im Schießhagen gerade umgebaut wird, hat man eine neue Bleibe gesucht und im Herrschaftlichen Hagen gefunden. Das Ambiente zwischen den Stadtmauern hinter dem Wollweberturm hat viel Charme und ist ideal geeignet für die Märchenaufführung. Die Bühne steht bereits. Besonderheit ist die drehbare Kulisse, die eigens für das Stück konzipiert wurde. Hier haben die Mitglieder der Freilichtbühne Korbach sich einmal mehr selbst übertroffen. Natürlich laufen die Proben bereits auf Hochtouren, denn Premiere ist ja bereits in einer Woche. Auch die Hütten, an denen die Besucher der Freilichtbühne kulinarisch versorgt werden, stehen bereits.

Was hingegen nicht neu ist, sind die Herausforderungen für die Aufführung des Stücks im Freien. Nicht nur, dass man vom Wetter abhängig ist, alles geht mit einfachen Mitteln, und Beleuchtung gibt es auch nicht. Neue Schauspieler sind in dieser Saison dabei und auch einige Kinder, und gelegentlich muss Regisseurin Christiane Schildt dabei personelle Engpässe überstehen. Es ist ihre erste Regie, und sie macht ihren Job konzentriert und sehr entspannt. Und so sind sich alle sicher, dass die Besucher auch diesmal wieder eine gute Zeit und ein tolles Stück auf der Freilichtbühne Korbach erleben werden.

Die Premiere für „Hans im Glück“ ist am Samstag, 25. Juni, um 16 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf auf www.eventim.de oder an der Tageskasse, Infos zur Freilichtbühne Korbach und zum Stück unter www.flb-korbach.de.

Auch interessant

Kommentare