55 Freunde der Chormusik beim ersten Treffen des DRK-Projektchores

Projektchor: 55 Männer und Frauen haben am ersten Probennachmittag des neuen DRK-Senioren-Projektchors im Vielphonraum der Ederberglandhalle teilgenommen. Am Mittwoch, 15. April, werden sie beim Konzert „Frühlingserwachen“ mitwirken. Foto: mjx

Frankenberg. Der neue DRK-Senioren-Projektchor gibt am Mittwoch, 15. April, in der Ederberglandhalle in Frankenberg das Konzert „Frühlingserwachen“.

„Im Prater blühen wieder die Bäume“, „Tulpen aus Amsterdam“ und „Nun will der Lenz uns grüßen“: Diese Lieder studiert der neue DRK-Senioren-Projektchor neben anderen Stücken seit Wochenmitte für

Die Resonanz der interessierten Sänger bei der ersten Probe war überwältigend: 55 Freunde der Chormusik nahmen daran teil, weitere 15 ließen sich für die Ouvertüre entschuldigen – sie sind beim nächsten Mal dabei.

„Ich gehe davon aus, dass beim Konzert in drei Monaten rund 70 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne stehen werden“, sagte Musikdirektor Matthias Schneider beim Probenauftakt: „Alle dürfen mitsingen.“ In den kommenden beiden Wochen dürfen sich auch noch weitere Sängerinnen und Sänger dem Projektchor anschließen. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.