1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Für Volkmarsen abgestrampelt

Erstellt:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Sie schafften die meisten Kilometer beim Stadtradeln in Volkmarsen: (von links) Ralf Hahn, Leon Ronneburger, Marcos Koutelas, Luca Koster, Tobias Seeger, Sascha Budde, Bernd Ziehfreund, Carolin Ramus und Bürgermeister Hendrik Vahle.
Sie schafften die meisten Kilometer beim Stadtradeln in Volkmarsen: (von links) Ralf Hahn, Leon Ronneburger, Marcos Koutelas, Luca Koster, Tobias Seeger, Sascha Budde, Bernd Ziehfreund, Carolin Ramus und Bürgermeister Hendrik Vahle. © Heike Saure

Unglaubliche 26. 644 Kilometer haben die einzelnen Teams und Radler aus Volkmarsen bei der Stadtradel-Aktion des Klima-Bündnisses erradelt.

Erstmals nahm der Landkreis Waldeck-Frankenberg und damit auch die nordwaldecker Stadt Volkmarsen an der internationalen Kampagne teil und sparte gleich im ersten Anlauf vier Tonnen CO2 ein.

Besonders ausgezeichnet wurden das größte Team „Countdown Jugendzentrum Volkmarsen“ mit 22 aktiven Fahrern, das radelaktivste Team „Euronics Bike Team Gante“ und die drei aktivsten Einzelfahrer von Bürgermeister Hendrik Vahle.

Kurze Strecken ohne Auto

Bei der dreiwöchigen Aktion im Sommer ging es nicht nur um das touristische Fahrradfahren, sondern auch darum, den Drahtesel mit in den Alltag einzubauen, per Fahrrad zur Arbeit oder zur Schule zu fahren oder den Weg zum Supermarkt ohne Auto zurückzulegen.

„Auf kurzen Strecken das Auto stehen zu lassen und für den Klimaschutz zu sensibilisieren waren die Ziele der Aktion. Und die Volkmarser haben schon einen riesigen Schritt in die richtige Richtung getan.

Viele gute Einzelergebnisse

„Wir haben vier Tonnen CO2 vermieden, daran lässt sich anknüpfen“, so Rathauschef Vahle, der auch gleich in die Runde fragte, was denn im kommenden Jahr an der Aktion verbessert werden könne. Zwölf Teams und insgesamt 123 aktive Radler haben an der Aktion teilgenommen, manche haben ihre Kilometer bei einer mehrtägigen Radtour zusammengefahren, andere beim täglichen Weg zur Arbeit.

Der Eine hat sein Fahrrad per Muskelkraft bewegt, andere sind mit dem E-Bike auf ihre Kilometer gekommen. Aber ganz egal wie, alle haben sich für das Klima eingebracht. Die größte Gruppe stellte das Volkmarser Jugendzentrum. Hier stellten sich gleich 22 Personen der Herausforderung.

Am fleißigsten stellte sich das Team Euronics Bike Team Gante in den Dienst der Sache. Sie strampelten mit acht Teilnehmern in den 21 Tagen 3531,9 Kilometer weit. Allein Bernd Ziehfreund fuhr 1038,3 Kilometer, das wurde nur noch von Ralf Hahn getoppt, der in den drei Wochen 1427,2 Kilometer radelte. Den dritten Platz in der Einzelwertung belegte Sascha Budde. (Heike Saure)

Auch interessant

Kommentare