1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Gemeinde Diemelsee geht in diesem Jahr weitere große Bauprojekte an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der neue, zentrale Hochbehälter „Egge“ bei Rhenegge nimmt Konturen an: Das Gebäude mit einer Metallkonstruktion steht, die Wasserbehälter ebenso. Über den Hochbehälter läuft künftig die Wasserversorgung in Diemelsee.
Der neue, zentrale Hochbehälter „Egge“ bei Rhenegge nimmt Konturen an: Das Gebäude mit einer Metallkonstruktion steht, die Wasserbehälter ebenso. Über den Hochbehälter läuft künftig die Wasserversorgung in Diemelsee. © Lothar Lemberg/pr

Auch in diesem Jahr stehen in Diemelsee zahlreiche Bauprojekte an. Einen Überblick gibt Lothar Lemberg vom Bauamt der Gemeindeverwaltung.

Diemelsee – Fördergelder aus der Dorfentwicklung ermöglichen die „Nutzungsoptimierung“ der Kindergärten in Heringhausen und Vasbeck, am Besucherbergwerk „Grube Christiane“ laufen dank des Landesprogramms Bauarbeiten an den Gebäuden, außerdem wird die elektrische Beleuchtung des Stollens modernisiert. Ebenfalls mit öffentlicher Förderung werde in Kürze das marode Geländer entlang des Diemelsees von Heringhausen in Richtung Giebringhausen erneuert, berichtet Lemberg.

Großinvestitionen in Heringhausen

Nach überwiegender Zustimmung der Anwohner und mehrheitlichem Beschluss der Gemeindevertreter setzt der Projektentwickler der Arbeitsgemeinschaft Faber/Weber in Heringhausen den Nahversorgungsmarkt, die Appartementhäuser und das Seerestaurant um. Die Investitionen „dienen der touristischen Entwicklung und tragen sicherlich zu einer langfristigen strukturellen Aufwertung unserer Region bei“, betont Lemberg. Die Gemeindeverwaltung und der Ortsbeirat begleiteten die drei Projekte weiter „intensiv“.

Neues Konzept für die Straßenunterhaltung

Als Schritt zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur sei die Entwicklung eines Straßenunterhaltungskonzeptes zu sehen, erläutert Lenberg. Dazu befahre ein Fachunternehmen in Kürze sämtliche Gemeindestraßen mit einem Spezialfahrzeug, um den baulichen Zustand der Straßen festzustellen und zu kategorisieren. Das anschließend aufzustellende Konzept solle eine langfristige und vorausschauende Kostenplanung bei der Straßenunterhaltung ermöglichen.

Erneuerung der Wasserversorgung

Das seit Anfang 2021 laufende Großprojekt zur Erneuerung der Wasserversorgung im Gemeindegebiet werde fortgeführt. In der „Egge“ bei Rhenegge entsteht der neue, zentrale Hochbehälter. In Heringhausen werden in den Straßen Talweg und Lohweg Teile des Leitungsnetzes erneuert. Die EWF nutzt die Arbeiten, um Teile ihres Netzes zu erneuern und zu erweitern. Die Bauarbeiten sollen Ende 2022 abgeschlossen sein.

Kanalnetz in Vasbeck

Im Rahmen ihrer Verpflichtung zur Unterhaltung des Abwasserleitungsnetzes plant die Gemeinde Sanierungsarbeiten in Vasbeck. Sie seien erforderlich, um die Dichtigkeit der Kanäle im Wasserschutzgebiet zu garantieren. So stelle die Gemeinde sicher, dass keine Beeinträchtigungen bei der Trinkwassergewinnung entstehen, erklärt Lemberg. Die Arbeiten sollen bereits im April beginnen.

Hinzu kommen Brückensanierungen in Vasbeck und am Klärwerk in Giebringhausen, die Sanierung der Spielplätze in Rhenegge und Ottlar, die Sanierung des Wirtschaftswegs „Sieckesweg“ in Heringhausen sowie vielfältige Arbeiten an Dorfgemeinschaftshäusern. Für die Erschließung des erweiterten Baugebiets „Hinter den Höfen“ in Vasbeck sind 607 000 Euro eingeplant.

Infrastruktur trotz angespannter Haushaltslage ausbauen

Die hohe Anzahl der Projekte in einer Größenordnung von rund 4,27 Millionen Euro spiegelten das für den Haushalt 2022 beschlossene Investitionsprogramm der Gemeinde wieder, sagt Lemberg. „Sie verdeutlichen das Bestreben, die für den Erhalt unserer öffentlichen Infrastruktur erforderlichen Maßnahmen trotz angespannter Haushaltslage zuverlässig umzusetzen.“

Auch interessant

Kommentare