Fahrer ins Krankenhaus, 6000 Euro Schaden am Auto

Auto bei Gemünden im Graben: Notarzt kam mit Hubschrauber

Gemünden. Mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde der 50 Jahre alte Fahrer dieses Ford, der am Donnerstag gegen 9.35 Uhr auf der Landesstraße zwischen Gemünden und Schiffelbach verunglückte.

Nach Angaben der Polizei kam der Mann in Höhe eines Aussiedlerhofes aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Die Feuerwehr Gemünden war vor Ort, weil es zunächst hieß, der Fahrer sei eingeklemmt. Ein Notarzt wurde per Hubschrauber eingeflogen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.