Auto landete auf Dach im Bach - Fahrer nass, aber unverletzt

Unfall in Grüsen: Der BMW blieb auf dem Dach im Mühlgraben liegen. Foto: 112-magazin

Grüsen. Mit einem Auto in einem Bach gelandet ist am Sonntagmorgen ein 57-jähriger Autofahrer im Gemündener Stadtteil Grüsen.

Der Mann war nach dem Unfall zwar völlig durchnässt, hatte den Vorfall aber unverletzt überstanden. Am Auto entstand Totalschaden.

Nach Auskunft der Polizei wollte der Mann aus Grüsen am Sonntag gegen 7.10 Uhr lediglich in den Nachbarort Sehlen zum Brötchenkaufen fahren, als es auf der Gemündener Straße zu dem Unfall kam. Der 57-Jährige verlor die Gewalt über den 3er BMW compact seines Sohnes. Das Heck brach auf winterglatter Straße aus, der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte im Mühlgraben aufs Dach. Laut Polizei befreite sich der Mann über die Beifahrertür selbst aus dem Auto. Er war zwar klitschnass, hatte aber keinerlei Verletzungen davongetragen.

Weil die Situation zunächst unklar war, alarmierte die Rettungsleitstelle den Notarzt, einen Rettungswagen und die Feuerwehren aus Gemünden, Sehlen und Grüsen. Die Gemündener Wehr und der Notarztwagen kehrten, als die Lage klar war, wieder um, erklärte am Morgen der Gemündener Stadtbraninspektor André. Lediglich der Rettungswagen sei zur Unfallstelle gekommen, wo der Autofahrer vorsorglich untersucht wurde.

Die 28 ausgerückten Feuerwehrleute aus Grüsen und Sehlen sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten einen Landwirt dabei, das Auto mit einem Teleskoplader aus dem Mühlgraben zu bergen. Am Fahrzeug sei durch den Überschlag, aber auch durch das eingedrungene Wasser ein Totalschaden entstanden, Den Restwert des älteren Wagens schätzte ein Beamter auf 2500 bis 3000 Euro.

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.