Erlebnismesse in Gemünden jetzt alle drei Jahre

Gemünden. Die Erlebnismesse in Gemünden soll fortan alle drei Jahre stattfinden. "Das haben wir in der jüngsten Mitgliederversammlung des Dienstleistungsverbundes so beschlossen", sagte die Vorsitzende des Dienstleistungsverbundes „Gemünden Mittendrin", Petra Persy, auf Anfrage der HNA.

Demnach findet die nächste Erlebnismesse im Jahr 2017 statt. „Die Messe, die wir in diesem Jahr das erste Mal auf die Beine gestellt haben, war ein großer Erfolg. Die Gewerbetreibenden haben sich gut präsentieren können, und die Besucher waren begeistert“, sagte Persy.

Enttäuscht war die Vorsitzende allerdings darüber, dass die Organisation der Erlebnismesse nur von wenigen Mitgliedern des Dienstleistungsverbundes gestemmt wurde. Auch bei der jüngsten Mitgliederversammlung war gerade einmal ein Bruchteil der rund 40 Mitglieder anwesend. „Es ist traurig, dass sich so wenige engagieren und mitmachen“, sagte Persy, die mit dem Gedanken spielt, ihren Vorsitz Ende kommenden Jahres wieder abzugeben. „Zumindest muss sich etwas ändern.“

Um das Miteinander unter den Gewerbetreibenden zu stärken, will der Dienstleistungsverbund Anfang kommenden Jahres einen Fragebogen an die Mitgliedsbetriebe schicken, um herauszufinden, wo der Schuh drückt und wie zukünftig stärker zusammengearbeitet werden kann.

„Auf dieser Basis wollen wir dann unsere Arbeit ausrichten. Wir hoffen, dass mit Blick auf die Zukunft zumindest die Hälfte der Mitglieder des Dienstleistungsverbundes aktiv mitarbeitet“, sagte Persy. (dau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.