Rosenmontagsball in Gemünden: Ein Hauch von Bollywood

Die Garde aus Schiffelbach eröffnete die Prunksitzung der Gemündener Karnevalisten mit einem flotten GardetanzFoto: Jutta Ochsfkbu2gemündenx
1 von 9
„Atemlos“ waren die „Girls of Fire“ nach ihrer temperamentvollen Aufführung sicherlich: Jenny Faber, Laura Golde und Nicole Biegler (von links)Foto: Jutta Ochsfkbu2gemündenx
2 von 9
Moderator Harald Stehl und Büttenrednerin Ute GoldeFoto: Jutta Ochsfkbu2gemündenx
3 von 9
Cleopatras unter sich: Nicole Faust, Jenny Faber und Tina Walter. Foto: Jutta Ochsfkbu2gemündenx
4 von 9
Die Band „Vulkanexpress“ sorgte mit Pop, Rock und Faschingsliedern für tolle Stimmung in der Narrhalla.Foto: Jutta Ochsfkbu2gemündenx
5 von 9
Die „Zicken aus Gemünden“ in Bollywood: Bauchfrei und tänzerisch perfektFoto: Jutta Ochsfkbu2gemündenx
6 von 9
Karneval Gemünden
7 von 9
Karneval Gemünden
8 von 9
Karneval Gemünden
9 von 9

Gemünden - Rosenmontag bedeutet in Gemünden Prunksitzung – und das seit vielen Jahrzehnten. Moderator Harald Stehl begrüßte mehr als 600 Gäste in der  Sport- und Kulturhalle. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Kran hebt Brücke von Frankenberger Walkegraben
Frankenberg. Um Platz für eine neue Rad- und Fußgängerbrücke zu machen, ist die alte Holzbrücke zwischen Wehrweide und …
Kran hebt Brücke von Frankenberger Walkegraben
Großbaustelle Uferstraße in Frankenberg
Frankenberg. Seit dem 22. Juli wird die Uferstraße in Frankenberg umgebaut. Wir haben uns Anfang August dort umgesehen.
Großbaustelle Uferstraße in Frankenberg

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.