1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Gesucht: Badezuber fürs Neujahrsschwimmen am Edersee

Erstellt:

Von: Matthias Schuldt

Kommentare

Wer kann noch eine Wanne oder einen Zuber stellen?, fragt das Organisations-Team.
Wer kann noch eine Wanne oder einen Zuber stellen?, fragt das Organisations-Team. © Matthias Schuldt

Diese Aussicht dürfte die Herzen Tausender von Edersee-Fans höher schlagen lassen: endlich wieder Neujahrsschwimmen vor der Kulisse der Sperrmauer.

Edersee – Die beliebte und über viele Jahre stetig gewachsene Veranstaltung kehrt am 1. Januar 2023 aus der Corona-Zwangspause zurück, teilen die Edertaler Gemeindeverwaltung und das Organisationsteam des Bürgervereins Hemfurth-Edersee mit. Ab 12 Uhr treffen sich die Schwimmerinnen und Schwimmer am Schiffsanleger an der Sperrmauer-Ostseite unterhalb des früheren Terrassenhotels, um sich für das beliebte Spektakel anzumelden.

Zum Aufwärmen stehen diverse und kuriose Aufwärmmöglichkeiten ab 13.30 Uhr zur Verfügung. „Allerdings können wir in diesem Jahr Unterstützung gebrauchen, denn wegen der zweijährigen Pause sind einige unserer Badezuber nicht mehr wasserdicht“, erklärt Andreas Happich vom Organisationsteam des Neujahrsschwimmens. Er ermutigt alle, die etwa im Garten über einen Zuber, eine Zinkwanne oder Ähnliches verfügen, sich zu melden und den Behälter zur Verfügung zu stellen.

Kostüme wieder ausdrücklich erwünscht beim Neujahrsschwimmen am Edersee

Um 14 Uhr gehen dann am 1. Januar die ersten Winterheldinnen und -helden in den frostig kalten Edersee. Verkleidungen sind dabei ausdrücklich erwünscht und die Aktiven haben in den Jahren vor der Pause lebhaft ihre Kreativität unter Beweis gestellt. Fürs leibliche Wohl der Schwimmerinnen und Schwimmer, der Zuschauerinnen und Zuschauer ist bestens gesorgt, fügt der Verein hinzu.

Gleiches gilt für die Sicherheit. Die Freiwillige Feuerwehr Hemfurth-Edersee, die DLRG-Station Rehbach, das THW und ein Sanitätsdienst stehen bereit. Die Teilnahme ist gleichwohl auf eigene Gefahr und Verantwortung. Der Eintrittspreis beträgt fünf Euro pro Schwimmerin oder Schwimmer. Ansprechpartner: Andreas Happich unter 0151-1417 1660 oder 05623-973 263. Auf ein Rahmenprogramm wie etwa Feuerschlucker oder Böllerschützen müssen die Verantwortlichen an diesem Neujahrstag verzichten, „denn unsere Kasse ist leer, weil wir für die letzte Veranstaltung vor Corona einen neuen Saunawagen beschafft hatten. Jetzt müssen wir erst einmal Geld einspielen“, erklärt Happich und ergänzt: „eine offizielle Eröffnung gibt es natürlich.“

Auch interessant

Kommentare