1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

„Groove Company“ spielt am Sonntag bei Immighausen

Erstellt:

Von: Marianne Dämmer

Kommentare

Sorgen für ein musikalisches Gemeinschaftserlebnis: Ingeborg Erler und Jörg Hillmann von der „Groove Company“.
Sorgen für ein musikalisches Gemeinschaftserlebnis: Ingeborg Erler und Jörg Hillmann von der „Groove Company“. © Groove Company/pr

Zum Abschlussfest mit Mitmachkonzert zu „WindLand“ am Sonntag, 28. August, laden die Stadt Lichtenfels und der Verein „bewegter wind“ an die Klosterruine Schaaken.

Lichtenfels – Die Ausstellungswoche „WindLand Lichtenfels 50+1“ mit eindrucksvollen Winderlebnissen, wehenden Installationen, traumhaften Sonnenuntergängen, Begegnungen und Gesprächen auf dem Hamberg beim Immighausen neigt sich dem Ende zu. Noch bis Sonntagabend kann die Wind-Installation in Augenschein genommen werden, dann wird sie mit einem Fest und Musik beendet:

Zum Abschlussfest am Sonntag, 28. August, um 16 Uhr, laden die Stadt Lichtenfels mit Bürgermeister Henning Scheele und der Verein „bewegter wind“ in die Klosterruine Schaaken zwischen Immighausen und Goddelsheim ein.

Möglich ist ein letzter Rundgang durch die Wind-Ausstellung. Ab 16 Uhr bieten der SV Immighausen und die Landfrauen aus Goddelsheim und Rhadern an der Klosterruine Schaaken einen Imbiss an. Das Mitmachkonzert mit der „Groove Company“ beginnt um 17 Uhr am Kloster. Jörg Hillmann, kreativer Musiker (Gitarre, Gesang und Perkussion) und erdverbundener Landwirt mit positiver Ausstrahlung ist seit 2011 einer der Geschäftsführer der „Groove Company“. Fast von Anfang an dabei ist Ingeborg Erler (Klavier, Gesang, Perkussion), die dafür bekannt ist, mit ihrer guten Laune sofort alle anzustecken.

Windkunst und Musik in Lichtenfels: Heute um 18 Uhr spielt Akkordeonist Welf Kerner am Hamberg bei Immighausen, am Sonntagabend lädt die „Groove Company“ zum Konzert am Kloster Schaaken ein.
Windkunst und Musik in Lichtenfels: Heute um 18 Uhr spielt Akkordeonist Welf Kerner am Hamberg bei Immighausen, am Sonntagabend lädt die „Groove Company“ zum Konzert am Kloster Schaaken ein. © Winfried Junker-Schönfelder/pr

Die beiden bringen für „WindLand“ Lieder mit Windbezug zum Mitsingen mit, Bodypercussion, Wind-Rap sowie verschiedene Instrumente und laden zum Mitsingen, mitgrooven, mittrommeln ein. Das Team hat schon mit unterschiedlichsten Laien-Gruppen gearbeitet und auch Menschen ohne jegliche musikalische Vorerfahrungen begeistert. Mal sind es Teams in Unternehmen, die durch das Medium Musik ihre Zusammenarbeit, das „Aufeinander-Hören“ verbessern wollen, mal ist es eine Geburtstagsgesellschaft, die zusammen beim Trommeln einfach Spaß haben möchte. Und dann ist es immer wieder auch ein ganzes „Rudel“ von mehreren hundert Menschen, das sie beim so genannten Rudelsingen zum gemeinsamen Singen von alten und neuen Hits verführen.

Es kommen bei der „Groove Company“ neben der Stimme einfache Trommeln und Percussion-Instrumente zum Einsatz sowie Boomwhackers, das sind unterschiedlich gestimmte und einfach zu bedienende Plastikröhren, die einen guten Gesamtklang ergeben. Der Eintritt zum Konzert und zur Ausstellung ist frei. Der Weg ist ausgeschildert. Der Parkplatz ist am Sportplatz Immighausen.  (red/md)

Auch interessant

Kommentare