1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Haina (Kloster)

Vermisster Mann aus Homberg tot im Wald gefunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Hoffmeister

Kommentare

Ein 65-jähriger Mann wurde eine Woche lang vermisst. Nun wurde seine Leiche in einem Waldgebiet bei Haina gefunden.

Update vom Freitag, 4. November: Der seit Mittwoch, 26. Oktober, vermisste Mann aus Homberg wurde am Donnerstag (3. November) in einem Waldgebiet bei Haina tot aufgefunden. Das teilte die Polizei mit.

Der Vermisste wurde durch einen aufmerksamen Bürger leblos an einer Böschung in einem Waldgebiet bei Haina aufgefunden. Für den 65-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der herbeigerufene Arzt konnte nur noch den Tod feststellen. Er wurde anschließend durch die Polizei als der vermisste Wolfgang R. identifiziert.

Die Ermittlungen zur Todesursache hat die Kriminalpolizei Korbach übernommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand liegen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden vor.

65-jähriger Mann aus Homberg wird vermisst

Erstmeldung vom Donnerstag, 27. Oktober: Der Vermisste aus Homberg wird seit Mittwochmorgen, 26. Oktober, vermisst. Er wurde zuletzt in Haina/Kloster gesehen.

Da die bisherige Suche ergebnislos verlief, eine hilflose Lage und eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden können, bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Hinweise.

Der Mann ist etwa 185 cm groß, sehr schlank, hat schüttere, dunkle Haare und trägt einen dunklen/grauen Vollbart und eine Brille. Bekleidet ist er mit einer dunklen Jeans und einem dunkelbraunen Oberteil.

Wer den 65-Jährigen gesehen hat oder Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel. 06451/72030 bei der Polizei Frankenberg oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion