Frank Wölk erhielt Sankt-Florians-Medaille in Bronze

+
Ehrungen und Beförderungen: Gemeindebrandinspektor Joachim Gatzke (links) zeichnete (weiter von links) Dennis Fundheller, Frank Wölk, Martin Brand, Frank Schubert und Michael Küster aus. Ganz rechts der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Bernd Klinge.

Haina-Kloster. Frank Wölk ist bei der Dienstversammlung der Feuerwehren der Gemeinde Haina mit der Sankt-Florians-Medaille in Bronze ausgezeichnet worden.

Diese Anerkennung wird vom kurhessisch-waldeckschen Feuerwehrverband für besondere oder hervorragende Verdienste im Feuerwehrwesen verliehen.

Die Wehren der Großgemeinde sind 2014 insgesamt 42 Mal ausgerückt. Unter anderem zu 16 Brandeinsätzen, 17 Hilfeleistungen und acht Fehlalarmen. Das teilte Gemeindebrandinspektor Joachim Gatzke in seinem Jahresbericht mit. Die Mitgliederzahl ist leicht gestiegen und beträgt derzeit 148.

Insgesamt gebe es in den zur Gemeinde Haina gehörenden Feuerwehren Dodenhausen, Halgehausen/Bockendorf, Haina, Löhlbach und Römershausen 40 ausgebildete Atemschutzgeräteträger, sagte Gatzke. Der Digitalfunk, mit dem die Gemeinde seit knapp einem Jahr vollständig ausgerüstet sei, laufe „hervorragend“.

Marie-Luise Herbel gab den Bericht für den Musikzug der Feuerwehr Löhlbach ab, der derzeit nur aus zwölf aktiven Mitgliedern besteht und daher lediglich sieben Auftritte absolviert habe.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Susanna Battefeld

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.