Känguru verschwunden: Schwangere Bonny ohne Clyde

+
Klein-Kängurus: Das sind Bonny und Clyde, als sie noch zusammen waren. Nun ist Clyde abgehauen.

Haina-Kloster. Bei Vitos Haina ist eines von zwei in der tiergestützten Therapie eingesetzten Kängurus ausgebrochen.

Aktualisiert um 16.15 Uhr.

Noch vor dem Umzug in das neue Gehege ist eines der Benett-Kängurus (Wikipedia-Eintrag) ausgebüxt: Männchen Clyde hat sich am vergangenen Dienstag aus dem Staub gemacht und ist seitdem auf der Flucht. „Er ist über einen 1,60 Meter hohen Zaun gesprungen und weggelaufen“, teilte Krankenpfleger Hans-Willi Bornscheuer mit. Man habe zwar sofort die Verfolgung aufgenommen, dies sei aber erfolglos geblieben. 

Irgendwann sei Clyde im „Löhlbacher Wald“ verschwunden. Seine Gefährtin Bonny, die übrigens demnächst Nachwuchs erwartet, sitzt derweil alleine in ihrem Freigehege. Auf Dauer soll sie aber nicht „alleinerziehend“ bleiben. „Wenn wir das Männchen nicht wiederfinden, bekommt sie ein neues“, kündigte Bornscheuer an.

Hinweise: Die Stadt und die Polizei seien informiert. Wem das Känguru in freier Wildbahn begegnet, der wird gebeten, sich unter Tel. 01714198952 bei Bornscheuer zu melden. (bs)

Archivviddeo von den Bennett-Kängurus:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.