Löhlbacher Bürgerhaus-Schänke: Umbaukosten müssen Vereine selbst stemmen

Sanierung Bürgerhaus Löhlbach: Die Pflasterarbeiten am Eingang des BGH sind nahezu abgeschlossen. Sie wurden in Eigenleistung erledigt. Mit Eigenleistung und Eigenmitteln wollen Löhlbacher Vereine auch die ehemalige Gastwirtschaft Schänke im Souterrain-Bereich herrichten und für eigene Zwecke nutzen. Die Details müssen aber noch geklärt werden. Foto: Faust

Löhlbach. Löhlbacher Vereine haben Interesse, die Räume der ehemaligen Gaststätte Bürgerschänke im unteren Teil des örtlichen Bürgerhauses zu nutzen. Für die Finanzierung von Umbau- und Sanierungsarbeiten müssten sie aber selbst aufkommen.

„Die Gemeinde Haina hat schon mehr als eine halbe Million Euro in die Bürgerhaus-Sanierung investiert. Mehr geht nicht“, sagt Bürgermeister Rudolf Backhaus.

In der jüngsten Ortsbeiratssitzung haben nach Informationen von Ortsvorsteher Klaus Ochse der Heimat- und Kulturverein, die Landfrauen, die Dieselfreunde, der SPD-Ortsverein und die VDK-Ortsgruppe signalisiert, entweder den ehemaligen Gaststättenraum oder den Bereich der Kegelbahn nutzen zu wollen. In dem Souterrain-Bereich gibt es auch Sanitär- und weitere Kellerräume.

Ende November soll ein Ortstermin mit den interessierten Vereinen in der ehemaligen Gaststätte stattfinden. „Es sollen die Kosten kalkuliert und verbindliche Vereinbarungen getroffen werden“, sagt Ortsvorsteher Ochse – Vereinbarungen über Eigenleistungen und anteilige Kostenübernahme. Zur Finanzierung planen Ortsbeirat und Vereine, einen Familientag auf dem Dorfplatz auszurichten. Auch wollen sie an Aktionen teilnehmen, mit denen Fördergelder gewonnen werden können.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Martina Biedenbach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.